Kim-Petras-Slut-Pop-EP

Kim Petras zeigt sich neu auf „Slut Pop“-EP!

Kim Petras "Slut Pop" EP

Die NSFW Ära von Kim Petras mit dieser EP offiziell eröffnet. Sie hat über Nacht sieben Pop Banger unter dem EP-Namen „Slut Pop“ via Republic Records veröffentlicht. Eine sexy Kim mit extrem viel Selbstbewusstsein!

Die deutsche Pop Prinzessin Kim Petras – die in den USA ein aufstrebender Act ist – hatte erst kürzlich den Song “Coconuts” veröffentlicht. Die Lyrics hatten sicherlich nicht weniger sexuelle Referenzen, doch bei „Slut Pop“ lässt Kim keinen Raum für Interpretation. Explizite Texte treffen auf exquisiten Pop. Mit Titel wie “Treat Me Like a Slut,” “XXX,” “Throat Goat,” und “They Wanna Fuck” dürfte es wohl keine weiteren Fragen geben.

Inspiriert von der Sexarbeiter-Community

In einem Statement verriet sie, dass die Inspiration für die unverblümt sex-positive EP von der Sexarbeiter-Community und der Art und Weise kam, wie sie von der Gesellschaft allzu oft stigmatisiert und beschämt werden. Interessanterweise fehlt jedoch „Hit It From the Back“. Ein Song den sie bei den MTV Europe Music Awards 2021 in Budapest zusammen mit „Coconuts“ performte und der thematisch perfekt gepasst hätte.

Alle Tracks gibt es auch mit visueller Untermalung auf Kims YouTube Kanal. Die „Slut Pop“-EP ist seit heute (11.02.2022) überall als Stream verfügbar und wer noch mehr braucht, kann sich die „Slut Pop“-Playlist auf Spotify geben. / Berry

„Slut Pop“-Playlist

Bild © Devin Kasparian