Kim-Petras-Coconuts Hollywood Tramp

Queer-Pop-Prinzessin Kim Petras zeigt ihre „Coconuts“!

Im Laufe des Sommers lieferte Kim Petras einen Banger mit „Future Starts Now“ ab, der bei den MTV Video Music Awards eine aufregende neue Ära einläutete. Nun feiert die neue Single „Coconuts“ ihre Premiere und ging vorab schon viral.

Als Kim Petras bei den MTV Europe Music Awards in Budapest eine provokative Performance gegen die öffentliche Stellung Ungarns bzgl. der LGBTQ-Gesetzgebung hinlegte, ahnte sie wohl kaum, dass der Song „Coconuts“ so abgehen würde. Der Song feierte dort, zusammen mit einem weiteren Track namens „Hit It From The Back“, Premiere. Doch da „Coconuts“ im Anschluss nicht auf Spotify erschien, sondern nur als Snippet auf TikTok, ging er genau dort viral.

„Ich bin Transgender und trete bei den EMAs auf“, sagte Petras vor ihrem EMA-Auftritt. „Es wird ziemlich mächtig sein, in Ungarn zu sein und in der Show aufzutreten, wenn diese Gesetze gerade passiert sind. Ich glaube an Meinungsfreiheit und ich glaube nicht wirklich daran, dass Zensur den Leuten etwas Gutes tut, also bin ich wirklich begeistert, dass MTV sich gegen die Zensur stellt und wirklich Vielfalt in die Show bringt. Musik ist eine so starke Sache, weil sie Barrieren durchbrechen soll und es in der Musik egal ist, welches Geschlecht man hat, welche Sexualität oder welche Hautfarbe man hat – Musik ist eine sehr universelle Sache“, sagt Petras in einem Statement auf vanyaland.com.

Fans mussten auf die Studio Version warten

Ihr neuer Track, der heute (3. Dezember) endlich auch auf iTunes, Spotify & Co. erschienen ist, ist eine farbenfrohe Disco-Pop-Nummer, die sich um Brüste dreht. Ja richtig gehört. Oder geht es doch um Kokosnüsse und Hunger? Wie dem auch sei, provozieren die Lyrics und genau deswegen wird der Song auch so gefeiert. „Coconuts“ wie „Future Starts Now“ werden auf Petras kommendem Album sein, das 2022 erscheinen wird. / Berry

Bild © Kim Petras Instagram