Frontmann Olly Alexander der Band Years & Years, die mit „King“ die Charts gestürmt haben, bezieht nun Stellung auf Twitter über die Art und Weise, wie man mit schwulen Männern umgehen soll. Der Sänger ist selbst offen schwul und mit dem Violinisten von Clean Bandit (Rather Be) Neil Milan Amin-Smith zusammen. 

In seinem Tweet geht es darum, dass Frauen oftmals denken, dass schwule Männer an deren Brüste wollen. Im zweiten Punkt kritisiert der Sänger Menschen, die es sexy finden, wenn sich zwei heiße Frauen küssen, aber ansonsten homophob sind. 

Years & Years gelten als die Newcomer 2015 und veröffentlichten Mitte des Jahres ihr Debütalbum. Frontmann Olly Alexander benutzt auf einigen Songs auf der Platte männliche Pronomen und kritisierte, dass schwule Musiker nicht offen über ihre Liebe zu Männern singen und keine männliche Pronomen benutzen. Bei den Tracks „Memo“ oder „Real“ singt Olly ganz offen über Männer. 

> YEARS & YEARS DEBÜTALBUM – MÄNNER SINGEN ÜBER MÄNNER

 

 

Titelbild: MIKE MASSARO – Universal Music