Kylie Minogue und Kylie Jenner könnten bald Zoff haben, denn Jenner hat wiederholt versucht sich die Rechte des Namens „Kylie“ im Bereich Werbung auf dem US-Markt zu sichern. Minogues Anwälte haben Einspruch gegen die Anmeldung des Namens eingereicht. 

Nicht jeder Künstler kann es sich leisten, auf einen Nach- oder Beinamen zu verzichten. Die Liste ist überschaulich von Madonna und Prince bis hin zu Beyoncé, Adele, Usher, Sia oder eben Kylie. Besser bekannt als Kylie Minogue. Doch nun will eine andere Kylie den Namen für sich sichern. Oh Oh!

Zwei Kylie´s sind eine zuviel

Kylie Jenner möchte in Zukunft ihre Produkte und somit auch ihren Namen unter der Bezeichnung „Kylie“ vermarkten können. Doch noch hat sie nicht die Rechte, denn es gibt da noch Kylie Minogue. Diese ist in den USA zwar nicht ansatzweise so populär wie im Rest der Welt, dennoch hat Minogue berechtigte Zweifel an dem Vorhaben der Jenner.

Wenn man beide Karriere nebeneinander stellt, klärt sich die Frage nach den Namensrecht eigentlich wie von selbst. Kylie Jenner ist ein Model und Star der Reality-Serie „Keeping Up with the Kardashians“ und hat sich mittlerweile einen Namen auf dem US-Markt gemacht. Das Problem ist, dass Kylie Minogue unter der Bezeichnung „Kylie“, schon lange bevor Jenner geboren wurde, performt und das auch in den USA. Im Vergleich hat Minogue in ihrer Karriere weltweit über 65 Millionen Platten verkauft. Sie hat Brit Awards und Grammys gewonnen und ist seit 2007 die erste Frau, die den „Music Industry Trusts‘ Award“ bekommen hat. Die Rechte der Domain kylie.com hat sie seit 1996, also einen Jahr, bevor Jenner überhaupt geboren wurde, berichtet der Mirror.

Berechtigte Zweifel 

Das Team von Kylie Minogue befürchtet, dass der Verbraucher irregeführt wird, wenn beide den Namen „Kylie“ benutzen dürfen. Sie argumentieren, dass Kylie Jenner nur eine „Sekundäre Reality-Fernsehen Persönlichkeit“ ist, die von Behindertenrechtsgruppen und afroamerikanischen Gruppen stark kritisiert wird. Das könnte also auch Kylie Minogue schaden, wenn beide unter dem Namen „Kylie“ agieren. 

Kylie Minogue selbst äußerte sich bis jetzt nur mit einem Tweet dazu, indem sie ihren 2000er Song „Light Years“ zitierte: “Hello… My name is KYLIE #lightyears”.

+++Update 07.02.2017+++

Es kann eben nur eine Kylie geben und das ist Kylie Minogue. Die Sängerin hat den Namensstreit gegen Kylie Jenner für den Namen „Kylie“ auf den US-Markt gewonnen. 

Titelbild:William Baker – Warner Music Germany