In der Nacht von Sonntag auf Montag hat MTV wieder seinen Video Music Award vergeben. Wie sich Rihanna, Britney Spears oder Beyoncé geschlagen haben und wer die meisten Preise mit nach Hause nehmen konnte, sage ich dir jetzt kurz und bündig in 10 GIFs von den VMAs 2016.

Rihanna eröffnete die VMAs mit einer Party-Performance und dem ersten Teil ihrer großen Medley-Show, die über die ganze Verleihung verteilt wurde. Coole Idee!

Anstatt auf einen Host zu setzten, wie letztes Jahr Miley Cyrus, setzte MTV in diesem Jahr leider auf die nervigsten Kommentatoren und Comedians, die es je gegeben hat.

Ariana Grande performte ihren Song „Side By Side“ mit Nicki Minaj.

Kanye West hat auch dieses Jahr eine Rede gehalten, die wohl keiner so ganz verstanden hat…

…danach präsentierte er aber sein neues und sehr geiles Video zu „Fade“, das das Publikum zum ausrasten brachte.

Rihanna performte den zweiten Teil ihrer Show und setzte auf ihre Arschwackler „Rude Boy“, „What´s My Name“ und „Work“.

Nick Jonas performte in einem Diner und lieferte eine erfrischende Show ab. Cool gemacht!

Doch dann kam sie:

Bis kurz vor der Verleihung wusste keiner so ganz, ob Beyoncé überhaupt auftreten wird. Die Veranstalter haben es gut geheim gehalten. Doch dann traf uns ein 15 Minuten langes Medley ihres Albums „Lemonade“, das alles andere in den Schatten gestellt hat. Den ganzen Auftritt gibt es hier.

Der größte Fehler war sicherlich, Britney Spears direkt nach Beyoncé auftreten zu lassen. Im Vergleich wirkte Britney´s Show enttäuschend. Zwar hat sie wieder das Feuer und die Moves, die sie berühmt gemacht haben. Doch anstatt, wie Beyoncé, ein Medley ihres neuen Albums zu präsentieren, performte sie „nur“ ihre aktuelle Single „Make Me“ mit G-Eazy und performte dann auch noch einen Ausschnitt seines Hits „Me, Myself & I“, worauf G-Eazy seinen eigenen Text vergaß.

Ach ja, dann kam sie erneut: Rihanna!

Und natürlich gab es Gewinner: Beyoncé war die Gewinnerin des Abends mit den meisten Awards. Adele, die mit Beyoncé die meisten Nominierungen hatte, ging leider komplett leer aus. Fifth Harmony konnte überraschend zwei Preise entgegennehmen. U.a. wurden DNCE zum „Best New Act“ und Calvin Harris durfte sich über einen Preis für sein Video mit Rihanna zu „This Is What You Came For” freuen.  

Rihanna kam für die letzte und finale Runde ihrer Medley-Show zurück auf die Bühne und performte ihre ruhigen Nummern, bei denen sie bewies, dass sie sehr wohl singen kann.

Und wer sich nun fragt, wieso Rihanna gleich 4x Auftreten durfte: Sie hat den „Michael Jackson Vanguard Award“ für ihre zahlreichen Video´s ihrer Karriere bekommen. Diesen überreichte ihr Drake dann am Ende des Abends. 

Bild: MTV Screenshot

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.