Ups…dieser Gay-Prank eines YouTubers ging mächtig daneben

Der YouTuber Mert Matan legte seinen Vater in einem Video rein, indem er sich ihm gegenüber als schwul outet. Sein Vater rastete förmlich aus und attackiert seinen Sohn, bis dieser die Situation auflöste und auf die versteckten Kameras hinweist. Anschließend löste das Video einen gewaltigen Shitstorm aus.

Ich muss ehrlich sagen, dass auch ich kein Fan von diesem Prank bin und natürlich bringt dieser Artikel dem Video wieder weitere Klickt, doch eine Sache hat das Video fabelhaft bewiesen: manche YouTube-Videos bringen uns unfreiwillig die bittere Realität in das Wohnzimmer.

Am 13. März veröffentlicht der YouTuber Mert das Video auf seinem YouTube-Channel. In dem Video behauptet er gegenüber seinem Vater, dass er schwul sei und einen Freund habe. Sein Vater bleibt zunächst ruhig, doch als Mert wiederholt klarstellt, dass sich sein Vater nicht verhört hat, schlägt dieser mehrmals zu und schreit auf Türkisch auf seinen Sohn ein, bis die Mutter kommt und der ganze Scherz aufgelöst wird. Im Netz folgte ein großer Shitstorm von allen Seiten.

Zwei Tage später, veröffentlicht Mert ein Statement zu den ganzen Vorwürfen und auch sein Vater äußert sich dazu und macht die Situation leider nicht besser. Doch ich möchte die Reaktion des Vaters nicht verurteilen und so bescheuert diese Idee und Aktion auch war, zeigt das Ganze ein Stück weit auch die Realität, der wir uns bewusst sein müssen. Es zeigt, was viele LGBT-Menschen durchmachen müssen und wovor viele in ihrer eigenen Familie Angst haben.

Titelbild: Mert Matan via YouTube

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.