Viele homophobe Menschen sind selbst homosexuell, sagt neue Studie

Laut einer neuen Studie sollen homophobe Menschen oftmals selbst homosexuell sein. Tatsächlich ist diese Theorie gar nicht so abwegig, wenn man bedenkt, dass Hass mit Neid zusammenhängen kann. Solche Behauptungen sind schwer zu beweisen, doch an der Studie sind dennoch einige interessante Fakten dran. 

Gay Couple

Das „Journal of Sexual Medicine“ hat eine neue Studie mit dem Titel Homophobia: An Impulsive Attraction to the Same Sex? veröffentlicht, wonach behauptet wird, dass selbsternannte heterosexuelle Männer, die homophobe Ansichten vertreten, oftmals selbst homosexuell sind oder Anzeichen von Homosexualität aufweisen. Die Umfrage an der „University of Geneva“ hat 38 heterosexuelle Männer getestet. Zunächst sollten sie auf einer Skala angeben, wie sehr sie gegen Homosexualität sind. Anschließend wurde ihnen eine Reihe von Bilder gezeigt, um deren „Tendenz zu homosexuellen Reizen“ zu testen. Dazu wurden Bilder von hetero- als als auch homosexuellen Paaren gezeigt. Männer, die angegeben haben, dass sie Homosexualität eher negative entgegenstehen, haben Bilder mit homosexuellen Paaren viel länger angeschaut, als Männer, die nicht ganz so homophobe Angaben gemacht haben. Wie mic.com berichtet, fällt Boris Cheval, der für die Untersuchungen verantwortlich ist, besonders auf, dass Männer, die sich eher als „anti-gay“ sehen, viel intensiver auf homosexuelle Impulse reagieren. 

JETZT LESEN: SIND SCHWULE MÄNNER MASKULINER ALS HETEROSEXUELLE?

Das beweist soweit natürlich noch gar nichts. Doch gegenüber der PsyPost behauptet Cheval, dass dies belegt, dass Homophobie durch eine unterdrückte Homosexualität entsteht. Tatsächlich gab es 1996 eine Studie – auf die sich auch Cheval stützt – die das Selbe besagt. Bei dieser Studie wurden 35 heterosexuelle Männer mit homophoben Ansichten schwule, lesbische und heterosexuelle Pornos gezeigt. Dabei wurde auf die Erektion der Männer geachtet und wie sich herausstellte, haben nur die „homophoben“ Männer auf homosexuelle Inhalte mit einer sofortigen Erektion reagiert. 

JETZT LESEN: STRAIGHT ACTING – JE UNSCHWULER UMSO COOLER?

So ganz verallgemeinern kann man das sicherlich nicht, denn das müsste auch heißen, dass Menschen, die Vergewaltigung verabscheuen, gerne andere Manschen vergewaltigen würden usw. Dennoch ist der Ansatz aber nicht verkehrt und sicherlich oftmals zutreffend. Viele von Euch kennen sicherlich den ein oder anderen Bekannten, der z.B. in der Schule der größte Schwulenhasser war und sich später selbst geoutet hat. Es kann also durchaus etwas dran sein. 

Bild: Instagram 

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.