#71 – Slut Shaming: Wenn das sexuelle Verhalten zur Verurteilung führt!

Frauen, die mit vielen verschiedenen Sexualpartner verkehren, sind Schlampen. Männer, die das tun, nicht. In der Gay Community übersetzt sich das in Bottoms, die sich oft als „Slut“ betiteln lassen müssen, während die Tops einen Freifahrtschein haben. Im Podcast sprechen wir diese Woche über das Slut Shaming.

Im Grunde findet das Slut Shaming immer dann statt, wenn das sexuelle Verhalten nicht dem Bild deiner Umwelt entspricht. Wenn du also mehr Sex hast, als dein Umfeld für „normal“ hält oder mehr wechselnde Partner hast, wirst du dafür verurteilt. Eine „Schlampe“ ist man auch häufig aufgrund von äußeren Merkmalen. Zu aufreizend, zu „billig“, zu vulgär. So heißt es oft.

In der heutigen Podcast Folge, spreche ich mit meinem Co-Host Pierre Daily über das Thema. Wie jede Wochen konfrontieren wir uns gegenseitig mit Fragen und erläutern auch, wieso heterosexuelle Männer vom Slut Shaming gänzlich ausgeschlossen werden, wie unsere Erfahrungen mit dem Thema sind, wie wir damit umgehen und warum Slut Shaming eine wichtige Rolle in Hinblick auf sexuelle Übergriffe spielt.

Den Hollywood Tramp Podcast gibt es jeden Sonntag neu auf SpotifyiTunes und überall, wo es Podcasts gibt. Oder direkt ohne App im Player HIER. / Berry

Bild © Ig/leotakespics