Single All The Way (L-R). Philemon Chambers as Nick, Michael Urie as Peter, in Single All The Way. Cr. Philippe Bosse/Netflix © 2021
Single All The Way (L-R). Philemon Chambers as Nick, Michael Urie as Peter, in Single All The Way. Cr. Philippe Bosse/Netflix © 2021

„Single All The Way“ ist ein süßer LGBTQ+-Weihnachtsfilm!

Single All The Way (L-R).   Philemon Chambers as Nick, Michael Urie as Peter,  in Single All The Way. Cr. Philippe Bosse/Netflix © 2021

Diese queere-romantisch-besinnliche Berieselung ist zwar seit Anfang Dezember schon auf Netflix zu sehen, aber ich muss euch „Single All The Way“ auf jeden Fall ans Herz legen. Denn u.a. sind wahre Comedy-Iconen dabei und einige Szenen, die jetzt schon virale Memes sind.

Weihnachtsfilme sind oft sehr austauschbar, weshalb man sie jedes Jahr neu erzählen kann. Die Kunst ist es, dem Publikum immer wieder dasselbe zu verkaufen: ein gutes Gefühl. So auch beim neuen Netflix-LGBTQ+-Weihnachtsfilm „Single All the Way“. Wobei hier endlich mal zwei homosexuelle Männer die Hauptrolle spielen.

Peter (Michael Urie) hat genug davon, dass ihn seine Familie jedes Weihnachten mit der Frage nervt, warum er immer noch Single ist. Also überredet er seinen besten Freund Nick (Philemon Chambers), ihn zum traditionellen Festessen zu begleiten und sich als sein Partner auszugeben. Doch der Plan geht nach hinten los, als seine Mutter (Kathy Najimy) für ihn ein Blind Date mit ihrem attraktiven Trainer James (Luke Macfarlane) organisiert.

Single All The Way (L-R).   Michael Urie as Peter,  Jennifer Coolidge as Aunt Sandy, in Single All The Way. Cr. Philippe Bosse/Netflix © 2021

Jennifer Coolidge & Kathy Najimy setzten die Akzente

Das absolute Highlight, neben den sehr hübschen Hauptdarstellern, sind sicherlich Jennifer Coolidge als Tante und Kathy Najimy als Mutter. Beide setzen einige humoristische Akzente und sorgen für die meisten Lacher. Jennifer Coolidge kennen viele aus „American Pie“ und der Serie „2 Broke Girls“. Kathy Najimy kennen die Meisten aus „Sister Acts“ und „Hocus Pocus“.

„Single All the Way“ hat das Rad zwar nicht neu erfunden, aber der Film macht Spaß. Vorhersehbar ist die Liebesgeschichte auch, aber das täuscht nicht darüber hinweg, dass man den Darstellern gerne zuschaut und vor allem Jennifer Coolidge viele Legendäre Sprüche raushaut. / Berry

Bilder Philippe Bosse/Netflix © 2021