Derzeitig wird viel über sexuelle Übergriffe gesprochen. Im klassischen Sinne denken die meisten Menschen dabei an Frauen, die von Männern belästigt werden. Doch auch in der schwulen Szene sind sexuelle Übergriffe nicht selten, nur wird kaum darüber gesprochen.

Es ist ein Thema, das man wohlmöglich erst versteht und verinnerlicht, wenn es unangenehm wird. Vom Griff an den Po, bis zur brutalen Vergewaltigung, durchleben auch schwule Männer sexuelle Gewalt. Doch die starke Sexualisierung der schwulen Szene hat den bitteren Beigeschmack, dass schwule Männer nur schwer als Opfer angesehen werden. Erst wenn brutale Gewalt, verbunden mit Schmerzen und Verletzungen im Spiel waren, sind sich alle einig: es war eine Vergewaltigung!

Das Opfer wird zum Täter gemacht

Bei „leichteren“ Übergriffen wird davon ausgegangen, dass Männer das schon wegstecken können. Als schwuler Mann ist man ja eh über jeden sexuellen Akt froh und soll sich mal nicht so anstellen, heißt es oft. Ein Freischein, denn immerhin kann jeder von uns schnell zum Täter werden. Ein Griff an den Po, ein Griff unter das Shirt usw. Was viele als Anmache meinen, empfangen andere als Grenzüberschreitung. Diese ganze Situation unter schwulen Männern ist so komplex, dass aus dem Opfer schnell der Täter gemacht wird: „Du hättest ja nein sagen können“, „Du hättest gehen können“ oder „Selber Schuld, wenn du getrunken hast“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sexuelle Übergriffe sind u.a. durch die #MeToo Bewegung mehr Thema, denn je. Doch es wird kaum über sexuelle Übergriffe bei schwulen Männern gesprochen. In dieser Folge spreche ich mit Alex, der von zwei Männern gleichzeitig sexuelle Gewalt erlebt hat. Zum ersten Mal spricht er offen, außerhalb seiner Familie und Freunde, darüber. Ich habe versucht, das Thema so sensibel wie möglich zu behandeln und habe bewusst viele Frage gestellt, damit jeder einen Einblick bekommt, wie schnell Opfer auch als Täter dargestellt werden können. es liegt mir sehr am Herzen, dass ihr euch diese Folge anhört, sie teilt oder Freunden schickt, denen es Mut machen könnte. Danke an Alex, dass du so offen gesprochen hast und an den weiteren Gast, der seine Story mit uns geteilt hat! . . . . . . . #podcast #lgbt #gay #schwul #sexuellermissbrauch #sexuellebelästigung #metoo #metoomovement #staystrong #youarenotalone #queer #aufklärung #support #love #strong #gayblog #gayblogger #sunday #podcaster #gaypodcast

Ein Beitrag geteilt von Hollywood Tramp|Berry|LGBT (@hollywoodtramp) am

Alex hat genau das erlebt. Er wurde an einem netten Abend unter Freunden von einem Paar aus dem Freundeskreis in ein Taxi gesetzt und befand sich plötzlich bei ihnen in der Wohnung. Dort hat er von beiden mehrfach sexuelle Gewalt erfahren. Als er sich seinen Freunden anvertraute, wurde er zum Täter gemacht. Seine Geschichte erzählt er in der aktuellen Folge des Hollywood Tramp Podcasts „Sexuelle Übergriffe bei Männern“.

Das Thema liegt mir sehr am Herzen und somit möchte ich euch dazu ermutigen, die Folge zu hören, sie zu teilen oder mit Freunden darüber zu sprechen. Denn die Opfer brauchen Sichtbarkeit und Unterstützung durch die Community. Vielen Dank! / Berry

Den Hollywood Tramp Podcast findest auch auf SpotifyiTunes und überall, wo es Podcasts gibt!