Schwules Paar aus dem Irak erzählt bei Ellen DeGeneres ihre bewegende Story

Das ist eine schöne Liebesgeschichte aus dem echten Leben, die auch Ellen DeGeneres unbedingt in ihrer Show der Welt zeigen wollte. Bei der „The Ellen Show“ hat die Startalkerin das schwule Paar Nayyef Hrebid und Btoo Allami aus dem Irak eingeladen, um ihre Geschichte zu erzählen. 

Es gibt viele Länder in denen Homosexualität mit Folter, Haft oder dem Tod bestraft wird. Nayyef Hrebid und Btoo Allami haben sich im Irakkrieg 2004 kennengelernt. Ihre Liebesbeziehung hätte sie das Leben kosten können und somit war schnell klar, dass das Paar in ihrer Heimat nicht glücklich werden könnte. Nayyef konnte als erster via Asyl in die USA reisen und musste dann aber weitere vier Jahre warten, bis er seine große Liebe endlich über Kanada ins Land holen konnte. Wie sie diese Zeit überstanden haben und wie sie sich nun für LGBT-Menschen einsetzten, erzählen sie bei Ellen. 

 

 

Bild: YouTube via TheEllenShow