Die aus der achten Staffel von RuPaul’s Drag Race und All Stars 3 bekannte Dragqueen Chi Chi DeVayne ist tot. Die traurige Nachricht wurde über den offiziellen Instagram-Account des Stars mitgeteilt.

Der US-amerikanische Entertainer Zavion Michael Davenport, den Drag Race Fans unter seinem Künstlernamen Chi Chi DeVayne kennen, ist tot. Laut „Entertainment Weekly“ habe der Verdacht auf ein Nierenversagen bestanden.

Vater bestätigt Tod via Social Media

Auf Social Media verkündete sein Vater die traurige Nachricht. Darin heißt es unter anderem: „Seine letzten Worte an seine Familie und Fans lauteten: ,Gebt niemals auf!'“ RuPaul bekundete ebenfalls sein Beileid in einem Statement: „Mein Herz ist gebrochen durch die Nachricht, dass Chi Chi DeVayne von uns gegangen ist. Ich bin dankbar dafür, dass wir alle ihre gütige und wunderschöne Seele erleben durften. Wir werden sie sehr vermissen, aber niemals vergessen.“

2018 wurde bei DeVayne Sklerodermie diagnostiziert

Einige Medien berichten, dass Chi Chi im Juli mit Verdacht auf Nierenversagen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach der Entlassung musste sie vor wenigen Tagen wieder ins Krankenhaus und teilte ihren Fans mit, dass sie wegen einer Lungenentzündung behandelt werde. Im Jahr 2018 wurde bei DeVayne Sklerodermie diagnostiziert, eine seltene Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem das Bindegewebe unter der Haut sowie um innere Organe und Blutgefäße angreift. Die genaue Todesursache stand zum Zeitpunkt dieses Artikels nicht fest.

So reagieren Kollegen und Fans

Die Queen, die in Shreveport, Louisiana, geboren wurde, überzeugte die Fans bei der achten Staffel von RuPaul’s Drag Race und All Stars 3 mit ihrer warmherzigen Haltung und lustigen Art. Hier sind einige Reaktionen auf den viel zu frühen Tod. / Berry

Bild: VH1