Riccardo Simonetti veröffentlicht mit „Raffi und seinn pinkes Tutu“ sein erstes Kinderbuch und will damit das Thema Mobbing und Homophobie früh angehen. Nämlich bei bei den Kids. Ich habe den sympathischen Moderator und Influencer zum Interview getroffen.

Ich habe Riccardo Simonetti noch vor seinem Durchbruch kennenlernen dürfen (ca. 2013) und bis heute verbindet uns eine Freundschaft. Somit war es spannenden zum ersten Mal ein Interview mit jemanden zu führen, den ich persönlich kenne.

Wir haben vor allem über sein neues Kinderbuch „Raffi und sein pinkes Tutu“ gesprochen. Riccardo erzählte mir u.a., dass er schon als Kind anders war, als seine Mitschüler und deshalb gemobbt wurde und ihm Leitfiguren fehlten, die wie er waren.

Wieso das Buch Eltern und Kindern gleichermaßen beschäftigen sollte und warum das Thema Mobbing und Homophobie nicht früh genug angegangen werden kann, verrät Riccardo jetzt. Der Großteil der Einnahmen aus dem Buch geht an die „Tribute to Bambi Stiftung“ und somit wünsche ich euch viel Spaß beim Interview und das Buch könnt ihr hier bestellen. / Berry

Bild: Hollywood Tramp