Das Leben der legendären Judy Garland schreit förmlich nach einer Verfilmung. Nun tritt Renée Zellweger in ihre Fußstapfen und erste Reviews sprechen jetzt schon von der Rolle ihres Lebens.

Judy Garland verkörpert mit ihrem Erfolg und ihrer Drogen- und Alkoholsucht das Hollywood der damaligen Zeit, wie kaum ein anderer Superstar. Ihr tragischer Tod mit nur 47 Jahren, durch eine versehentliche Überdosis, ist das perfekte Beispiel für die Skrupellosigkeit der Hollywood Produzenten.

Der Film spielt im Jahr 1968, während die „Der Zauberer von Oz“-Darstellerin nach London ging, um ihre Karriere wieder aufleben zu lassen. Man sieht Judy bei ausverkauften Performances und wie sie ihre Karriere und Kinder unter eine Decke versucht zu bekommen. Sie schwelgt in Erinnerungen fängt eine stürmische Romanze mit dem Musiker Mickey Deans an. Judy starb im Alter von 47 im Jahr 1969, somit greift der Film auch ihre Alkohol- und Drogenprobleme auf.

In Deutschland müssen wir uns noch bis zum 2. Januar 2020 gedulden, in UK startet der Film schon im Oktober 2019. Hier gibt es den Trailer.

Bilder: Pathé UK