Rayvon Owen war einer der Finalisten der 14. „American Idol“-Staffel in den USA und wurde Vierter bei der Castingshow. In seinem neuen Musikvideo zur Debütsingle „Can’t Fight It“ outet sich der Sänger nun als schwul. 

Der 24 Jahre alte Sänger sollte eigentlich in seinem neuen Musikvideo eine Frau küssen. Doch laut Billboard hat sich Rayvon Owen nach dem Lesen des Skripts dagegen entschieden: „Als ich das Skript las, wusste ich, dass ich nicht unehrlich sein könnte. Nicht, dass ich jemals Leute in der Vergangenheit angelogen hätte, doch die Wahrheit habe ich einfach ausgelassen“. 

Während der gesamten Staffel hatte sich Owen nicht zu seiner Sexualität geoutet: „Du bist in einer Show, die so viele Leute erreicht. Darunter auch kleine Städte, konservative Menschen, die in den selben Gegenden großgeworden sind, wie ich. Ich hatte Angst, dass wenn ich diesen Teil meines Lebens teile, die Leute nicht für mich voten würden“.

Ganz schön ehrlich und mutig. Hier kannst du dir das Video in voller Länge ansehen. 

Titelbild: RayvonOwen

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.