Manchmal trifft man auf Künstler, die nicht nur musikalisch etwas zu bieten haben, sondern eine ganze Welt um sich herum kreieren. So auch die Sängerin und Songwriterin Petite Meller. Ihre Musik und ihre Videos sind untrennbar verbunden und wer sich auch nur 10 Sekunden der neuen Single „Baby Love“ anguckt, weiß, was wir meinen. Diese Dame sollte man 2015 unbedingt auf dem Schirm haben. 

Mit ihrer ausgelassenen neuen Single „Baby Love“, auf der Petite Meller gleichermaßen mit Gospel und Pop flirtet, entführt die in Frankreich geborene Musikerin und Videokünstlerin ihre Fans abermals in ihre ganz eigene Fantasiewelt: Der Song explodiert förmlich vor Euphorie und Überschwänglichkeit, wenn wilde, sich überschlagende Drum-Beats auf ein Jazz-Saxofon und einen von Handclaps getragenen Refrain treffen und Petite ihren bis dato sommerlichsten und optimistischsten Party-Song überhaupt präsentiert.

Ich kreiere damit mein eigenes kleines Reich, in dem alles auf Kreativität basiert“, sagt sie. „Überhaupt bin ich davon überzeugt, dass wir unsere Fantasien real werden lassen können. Denn genau darum geht’s mir bei meinen Videos: In ihnen erschaffe ich meine eigene Wirklichkeit. 

Auch dieses Mal spielt das Video zur Single eine zentrale Rolle: Für die Dreharbeiten zu „Baby Love“ flog Petite Meller nach Afrika, weil afrikanische Musik schon immer ein wichtiger Einfluss für ihre eigenen Kompositionen gewesen ist, wie die Künstlerin berichtet. Die Wahl des Drehorts sei daher eine logische Konsequenz gewesen: „Der Titel ‘Baby Love’ ist gewissermaßen meine freudianische Interpretation vom Konzept der „jouissance“, des Genießens also: Es ist ein transzendentaler Liebestanz, eine A-capella-Einlage, die alles Leid in Freude verwandelt“, so Petite Meller.

Petite Meller - Baby Love

Petite Meller – Baby Love

Als Inspirationsquelle für den surrealen Videoclip dienten verschiedene Szenen des Brigitte-Bardot-Klassikers „… und immer lockt das Weib“ aus dem Jahr 1956, wie Petite Meller weiterhin berichtet. Sie selbst bezeichnet „Baby Love“ als Song „für Schülerinnen mit Liebeskummer“, wobei sie zugleich die Stimmung einfangen wollte, die sie bei den Kindern, mit denen sie in Nairobi gearbeitet hat, gespürt habe. Für uns ist Petite Meller jetzt schon ein wahre Erscheinung und wir freuen uns auf mehr. Die Single „Baby Love“ erscheint am 03.07.2015.

Petite Meller – Baby Love 
VÖ: 03.07.2015 
Für Fans von: Björk, Robyn, Annie, Katy Perry

Titelbild: A.T.Mann & Napoleon Habeica