Nike kündigt Boxstar Manny Pacquiao nach homophoben Äußerungen

Da half auch die nachträgliche Entschuldigung nichts. Einer der beliebtesten Sportler der Philippinen, Manny Pacquiao, verlor nun seinen Deal mit Nike, nachdem er sich herablassend über Homosexuelle geäußert hatte. 

Manny Pacquiao ist einer der erfolgreichsten Boxer der Welt und ein Megastar in den Philippinen, der viele Menschen mit seinen Äußerungen erreicht. Am Montag (15.02.16) hat er in einer Fernsehsendung homosexuelle Paare mit Tieren verglichen und gesagt, diese seien „schlimmer als Tiere“. Ein Tag danach kam zwar eine Entschuldigung via Twitter, doch wie spiegel.de berichtet, hat Nike den Vertrag mit dem Sportler aufgehoben und erklärt: „Nike wendet sich entschieden gegen jede Form der Diskriminierung und hat eine lange Tradition, die Rechte von Schwulen und Lesben zu unterstützen“. Das nennen wir Mal eine konsequente Reaktion. 

 

Foto: By inboundpass (Flickr: NCAA Season 87: Opening Day, July 2, 2011) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.