Scott Everett White/NETFLIX ©2020

Netflix macht es erneut richtig. Der Streamingdienst hat nicht nur mit der Besetzung von „POSE“ ein Zeichen gesetzt. Nun wird die Neuverfilmung von „The Boys in the Band“ ausschließlich offen schwule Schauspieler beinhalten.

„The Boys in the Band“ ist ein Film aus dem Jahre 1970 und hatte den deutschen Titel „Die Harten und die Zarten“. Der Film ist deshalb so legendär, weil es der erste Hollywood Film war, der sich ausschließlich mit Homosexualität beschäftigte und dennoch für den Mainstream gemacht war. 1970 kein gängiges Thema.

Der Film erzählt die Geschichte von sieben schwulen Freunden auf einer Geburtstagsfeier, die komplett eskaliert. Mit dabei sind in der Neuverfilmung für Netflix die offen schwulen Schauspieler Jim Parsons, Zachary Quinto, Matt Bomer, Andrew Rannells, Charlie Carver, Robin de Jesus, Brian Hutchinson, Michael Benjamin Washington und Tuc Watkin dabei. Regie führte natürlich Ryan Murphy, der durch „Hollywood“, „American Horror Story“ und „POSE“ wie gemacht dafür ist.

THE BOYS IN THE BAND (2020) Back Row: Robin De Jesus, Michael Benjamin Washington, Matt Bomer, Jim Parsons, Zachary Quinto, Charlie Carver, Tuc Watkins, Andrew Rannells, Brian Hutchison Front: Joe Mantello, Mart Crowley Cr. Brian Bowen Smith/NETFLIX ©2020

„The Boys in the Band“ startet am 30. September auf Netflix und bis jetzt gibt es nur die ersten Bilder vom Set. Man darf also auf einen Trailer in den kommenden Wochen gespannt sein. / Berry

Scott Everett White/NETFLIX ©2020
Scott Everett White/NETFLIX ©2020
Scott Everett White/NETFLIX ©2020

Bilder: Netflix