Nach dem Major Lazer Mega-Hit „Lean On“, auf dem MØ die Vocals und groovy Tanzmoves im Video liefert, haut die Frau mit der unverkennbaren Stimme ihre neue eigene Single „Kamikaze“ raus. Der Song ist der erste Vorbote für ihr im Frühjahr 2016 kommendes Album.

MO_pressbild

„Kamikaze“ ist MØs erste Veröffentlichung seit „Lean On“. Mit sensationellen Zahl von einer Milliarde Aufrufe bei Streaming-Diensten – darunter allein 600 Millionen bei YouTube, wo das Video mit MØ in der Hauptrolle zu sehen ist – ist „Lean On“ zu einem der größten Songs des Jahres 2015 geworden. Getreu dem Motto „Never Change A Winning Team“, hat sie nun auch für „Kamikaze“ mit einem Teil von Major Lazer zusammen gearbeitet. Nämlich dem Produzenten und DJ Diplo. Also, zieh dir deine Tanzschuhe an und dreh die Boxen auf, denn „Kamikaze“ ist ein absoluter Burner.

MØ – bürgerlich Karen Marie Ørsted – wuchs auf Funen, einer der größten Inseln Dänemarks auf und schrieb ihren ersten Song im Alter von sieben Jahren. Schon als Kind war Ørsted von Popmusik besessen, als Jugendliche wuchs ihr Interesse für Politik, Punk und die Antifaschismus-Bewegung. Mit 18 gründete sie die „krachig-trashige Elektropop-Punkband“ Mor. Aber schon damals war sie rastlos und schrieb weiter für sich an neuen Songs, testete verschiedene Sounds und Stilrichtungen auf dem Laptop in ihrem Schlafzimmer, wo sie sich dann 2009 in MØ verwandelte.

Titelbild: Thomas Skou