Matt Wilkas hat wilden Chem-Sex im bewegenden Clip von Natti Vogel

In dem neuen Musikvideo „Brown Rice“ von Natti Vogel, in dem Matt Wilkas die Hauptrolle spielt, bekommen wir einen Crashkurs in fragwürdige Entscheidungen, die das schwule Leben heutzutage ausmachen können. Auf beeindruckende Art und Weise, behandelt der Clip viele Themen, die in der LGBT-Szene eine große Rolle spielen. 

Ist es nun die Einsamkeit, der unverbindliche Sex, der Sex auf Drogen oder der Schönheitswahn? In dem Musikvideo von Natti Vogel ist keines der einzelnen Faktoren das ausschlaggebende Problem. Doch in der Kombination ist der Clip irgendwie ergreifend und so wahr.

Matt Wilkens spielt einen schwulen Mann, der all das lebt. Er ist einsam und verzweifelt und versucht seine Lücken im Leben mit anderen Dingen zu füllen, die ihn aber auf lange Sicht nicht glücklicher, sondern eher krank machen. Er endet in einem Sumpf aus Sex, Drogen und dem Druck, eine heile Welt nach außen verkörpern zu müssen.

So deprimierend dieser Clip auch sein kann, so beeindruckend ist er gemacht. Matt Wilkas ist übrigens der feste Freund von Gus Kenworthy. Also der Typ, den Gus im Live-TV bei den Olympischen Winterspielen küsste. Nur einmal nebenbei bemerkt! 

Bild: Screenshot via Natti Vogel