Madonna unterbricht Konzert für bewegende #PrayforParis-Rede

Nach den Ereignissen in Paris am Freitagabend (13.11.2015), bei denen 128 Menschen ums Leben kamen, unterbrach Madonna bei ihrem gestrigen Konzert (14.11.2015) in Stockholm ihre Show für eine bewegende Rede und brach in Tränen aus. Die Sängerin ist derzeitig in Europa mit ihrer „Rebel Heart Tour“ unterwegs und wird im Dezember für zwei Konzerte auch in Paris spielen. 

Knapp einen Tag nach dem Terror-Anschlag in Paris musste Madonna ihr Konzert in Stockholm bestreiten. Keine leichte Angelegenheit, wenn man bedenkt, dass eine Konzerthalle in Paris ebenfalls Ziel der Anschläge wurde. Madonna unterbrach einen Teil ihrer Show, um eine Rede zu den aktuellen Geschehnissen zu halten und fragte: „Warum stehe ich hier oben, tanze und habe Spaß, während andere Menschen über den Verlust ihrer Liebsten weinen?“. Sie sagte auch, dass sie es in Betracht gezogen hatte, die Show abzusagen, doch damit würden die Terroristen genau das erreichen, was sie wollen: „Sie wollen uns stumm machen“. Für ihre knapp 6 Minuten lange Unterbrechung und einer Schweigeminute, wurde die Queen of Pop stürmisch vom Publikum gefeiert, bevor sie dann, passender Weise, mit einer Akustik-Version ihres Klassikers Like A Prayer die Show fortsetzte: 

Nach dem Konzert bedankte sie sich via Instagram bei ihrem Publikum im Stockholm. 

Titelbild: YouTube – madomanx