Lucy Diakovska & Marcella Rockefeller Liebe ist alles

Lucy Diakovska & Marcella Rockefeller bringen „Liebe ist alles“ zurück!

Den Song „Liebe ist alles“ von Rosenstolz kennen wir alle, Nicht zuletzt weil dieser oft gecovert wurde. Doch an dieser neuen Version ist vieles ganz besonders. Wir hören No Angel Lucy Diakovska auf Deutsch und zum ersten Mal im Duett mit Marcella Rockefeller.

Eine der erfolgreichsten Popsängerinnen singt einer der bekanntesten Drag Queens eines der bekanntesten Songs der deutschen Musikgeschichte: „Liebe ist alles“ von Rosenstolz. Einen Bezug zu Peter Plate haben beide Künstlerinnen. Lucy Diakovska von den No Angels hatte den großen Durchbruch mit „Daylight In Your Eyes“. Dass der Song überhaupt in die Finger der Girl Group gelangte, verdanken sie Peter Plate. Ich hatte hier darüber berichtet.

„Lucy und ich haben uns gesucht und gefunden“

Marcella und Peter arbeiten seit 2 Jahren zusammen und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Drei sich trafen, anschauten und anfingen gemeinsam Musik zu machen.
Marcella sagt über die Zusammenarbeit mit Lucy: „Lucy und ich haben uns gesucht und gefunden. Die Chemie zwischen uns ist der Wahnsinn. Im Studio – sowohl auch im Privaten. Und das braucht ein Track wie „Liebe ist alles“. Und klar – ich fühle mich schwer geehrt dass sie, einer der Stars meiner Jugend, ein Duett mit mir machen wollte.“

„Liebe ist alles“ erscheint nun erstmals im neuen strahlenden Pop-Gewand, welches BANGERZ (Peter Plate, Ulf Leo Sommer, Joshua Lange) mit Leidenschaft und Power erschaffen hat. Das Original gehört zu den wichtigsten Songs in der Geschichte von Rosenstolz. In Deutschland wurde er zum Hit und Hymne. Grégory Lemarchal übernahm ihn 2005 ins Französische und das Spice Girl Melanie C. machte ihn mit „Let there be Love“ in 2011 weltweit bekannt.

Peter Plate zusammen mit Ulf Leo Sommer Gast im Hollywood Tramp Podcast (hier hören), so wie auch Marcella (hier hören). Zusammen mit Lucy wird sie demnächst auch Rede und Antwort bei mir im Podcast sein. Freut euch drauf. / Berry

Bild ©  Olaf Blecker