Erinnert ihr euch noch an die „The Voice of Germany“-Staffel in 2011? In genau dieser Staffel belegte Max Giesinger unter den Fingern von Xavier Naidoo im Finale den vierten Platz. Ach ja, genau! So ging es uns auch, als wir das Foto zu seinem Namen sahen. Das war doch der schnuckelige Singer/Songwriter. Eben! Max hat damals nicht nur bei „The Voice of Germany“ für viel Aufsehen gesorgt, sondern ist auch hinterher der Musik treu geblieben, wie nun eine neue Dance-Nummer beweist. 

max_giesinger

Genauer gesagt, geht es um „LA View“, die sich Max Giesinger für die Vocals zu „Bring mir das Meer“ ins Boot holten. Der Song ist der erste deutschsprachige Track mit Tropical-House-Elementen und somit auch eine kleine Sensation. Mit diesem Release ist die Unterscheidung zwischen Elektro und Pop endgültig Geschichte. Eine frische Brise, die unsere Musikszene definitiv gebraucht hat. „Bring mir das Meer“ ist moderner deutscher Deep-House und das perfekte Antidepressivum und der Max ist mit der Zeit nur noch heißer geworden. Lecker!

Und wer sexy Max in ganz pur haben will, kann sich hier die Akustik-Version ansehen. Ach Max, wir würden dir doch alles bringen, was du willst: 

LINKS:

https://www.facebook.com/maxgiesinger
https://www.facebook.com/laviewofficial
https://open.spotify.com/track/1fTaF7yg0obhg7dpsicyzD
https://itunes.apple.com/de/album/bring-mir-das-meer-feat.-max/id1020208480