Kuss-Protest gegen das Verbot eines Buches über jüdisch-arabische Liebe

Das Erziehungsministerium in Israel hat ein Buch aus der Bücherliste für Oberschulen streichen lassen, weil es um eine jüdisch-arabische Liebe geht. Sechs Paare protestieren nun auf eindrucksvolle Weise gegen diese Entscheidung.  

Für das “Time out Israel”-Magazin drehten sechs homo- und heterosexuelle Paare ein Zwei-Minuten-Video, in dem sie sich küssen. Israel mag offiziell ein jüdisches Land sein, dennoch sind 20 Prozent der Bevölkerung arabischer Abstammung, und diese zahlen Steuern, dürfen Wählen und arbeiten. Nur lieben dürfen sie sich anscheinend nicht. Beziehungen zwischen Juden und Araber sind strikt Tabu. Das “Time out Israel”-Magazin weist in dem Video zudem auf die Diskriminierung von Arabern in sozialen Medien hin, wie im Fall des Anschlags vor einer Woche in Tel Aviv, für den die Medien arabische Israeli verantwortlich gemacht haben. 

Hier kannst du das Video in voller Länge sehen. 

Titelbild: YouTube – Time Out Tel Aviv

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.