Kesha ist mit zwei neuen Songs zurück. „Praying“ und „Woman“ zeigen eine neue Seite der Sängerin und vor allem einen neuen Sound. Nun nimmt sie uns mit hinter die Kulissen und zeigt uns, wie es bei dem Videodreh zu „Praying“ zuging. 

In ihrer Karriere, die 2009 mit der Veröffentlichung des Nummer-Eins-Hits „TiK ToK” begann, konnte Kesha neun Top Ten-Hits in den US Billboard Charts landen, weltweit stehen bis dato mehr als dreizehn Millionen verkaufte Alben zu Buche. In den letzten zwei Wochen veröffentlichte KESHA bereits zwei Singles aus dem Album Rainbow, welches am 11.August erscheint. Praying ist eine Abrechnung und ein Rückblick aber auch musikalisch etwas neues. So hat man Kesha vorher noch nicht gehört. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit Ryan Lewis (Macklemore & Ryan Lewis), Ben Abraham (Secretly Canadian) und Andrew Joslyn (Mark Lanegan, Macklemore & Ryan Lewis, Suzanne Vega), Lewis übernahm auch die Position des Produzenten. Das Video zu „Praying“ wurde von Regie-LegendeJonas Åkerlund inszeniert (Madonna, Metallica, Iggy Pop, Robbie Williams, U2).

Bild: Olivia Bee