Kesha nimmt LGBT-Preis mit emotionaler und tränenreicher Rede an

Gestern bekam Sängerin Kesha einen Preis bei den „Human Rights Campaign’s Visibility Awards“ 2016. Hierbei werden u.a. Künstler ausgezeichnet die ihre Plattform nutzen, um sich für die LGBT-Bewegung einzusetzen. Es ist Kesha´s erster öffentlicher Auftritt, seit dem Gerichtsurteil in ihrer Klage gegen ihre Plattenfirma und den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren Produzenten Dr. Luke. 

Es sind stürmische Zeiten für Kesha, seit sie nur noch Schlagzeilen mit ihrer Klage gegen ihre Plattenfirma Sony und ihren Produzenten Dr. Luke macht. Erfreulicher durfte da die Auszeichnung der HRC gewesen sein. Kesha bekam einen Preis für ihren öffentlichen Einsatz für die LGBT-Bewegung: „Ich habe eine sehr innige Verbindung zu der LGBT-Community. Ich bin als kleines Mädchen hier in Nashville aufgewachsen und damals war ich ein ganz normales Mädchen mit selbst gemachten Klamotten und der Unfähigkeit mich anzupassen“, sagt sie bei ihrer Dankesrede. Kesha kämpft dabei immer wieder mit den Tränen und sagt weiter: „Ich habe viele Menschen der LGBT Community kennengelernt und einige sehr sehr enge Freunde hätten sich fast das Leben genommen, weil sie mit dem Missbrauch umgehen mussten und das brach mir das Herz…Ich möchte nicht in einer Welt leben, wo wir uns gegenseitig so behandeln. Deswegen war meine Botschaft schon immer, man selbst zu sein. Wir müssen uns gegenseitig lieben und uns unterstützen“. 

>>>Worum geht in der Klage von Kesha gegen Dr. Luke genau? Hier lesen!<<<

Über ihren aktuellen Fall sagte Kesha: „Wie viele von euch wissen, durchlebe ich grade persönliche Dinge, die sehr intensive und hard für mich sind und ich möchte nur Danke sagen, für die Unterstützung, die ich erhalten habe“. 

Kesha´s Rede sorgte nicht nur für reichlich Tränen, sondern vor allem für viel Respekt. Sie ließ es sich nicht nehmen, den einen oder anderen Witz zu reißen und mit ihrer erfrischenden Art erneut das beste Beispiel dafür, dass das Leben weiter geht und man sich nicht unterkriegen lassen soll. Bravo! 

Die komplette Rede von Kesha gibt es hier: 

Titelbild: YouTube – Human Rights Campaign

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.