Das neue Kanye West Video zu „Fade“ ist heiß, verstörend und genial!

Bei den MTV Video Music Awards 2016 am vergangenem Sonntag, sorgte Kanye West nicht nur mit seiner Rede für Verwirrung, sondern auch mit der Weltpremiere seines Videos zum Song „Fade“. 

Ich bin kein Fan der Person Kanye West. Doch man muss es ihm lassen, dass er musikalisch und visuell einer der besten Künstler ist. Seine Musikvideos haben schon immer begeistert, provoziert oder Trends gesetzt. Er hatte Pamela Anderson, er hatte Kim auf einem Motorrad und er hatte Taylor Swift als Waxfigur im Bett.

Im neuen Video zu „Fade“, meiner Meinung nach die herausstechendste Nummer auf seinem aktuellen Album, tanzt Teyana Taylor in einem Fitnessstudio ganz im „Flashdance“-Look. Der Clip ist in einem 80er-Vintage-Porno-Look gehalten und unterstreicht den Retro-Sound des Tracks. Doch die verstörendste Szene kommt natürlich erst ganz zum Schluss des Videos. 

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.