Hunderte gedenken der ermordeten transsexuellen Hande Kader

Am Sonntag gingen hunderte Menschen auf die Strasse in der Türkei, um an die ermordet transexuelle Hande Kader zu gedenken und gleichzeitig gegen diese grausame Tat zu demonstrieren. Die für ihren Aktivismus bekannte Hande Kader, wurde am Wochenende tot aufgefunden, nachdem sie brutal vergewaltigt und verbrannt worden war. 

Hande Kader

Die 22-Jährige wurde in der Türkei zu einer bekannten Figur, nachdem sie sich verstärkt für LGBT-Rechte einsetzte. Nach ihrem Mord machte sich viel Wut und Entsetzten in der LGBT-Community breit, zumal die Täter bis heute nicht gefasst sind. Am Sonntag bemalten sich viele Teilnehmer der Gedenkaktion mit Blut, als Zeichen der Solidarität. Eine Frau schrieb auf Instagram: „Wir leben in einer Welt, in der Menschen denken, es sei okay jemanden zu vergewaltigen, zu schlagen und ihn in Brand zu setzten, aber er ist nicht okay Trans zu sein? Wacht auf! Wann wird diese Welt je anfangen Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind!“.

Hier gibt es einige emotionale Eindrücke, die Teilnehmer auf Instagram hochgeladen haben. 

#handekader Ein von sıdıka nilüfer♀ (@kekleniyorum) gepostetes Foto am

#handekader

Ein von sıdıka nilüfer♀ (@kekleniyorum) gepostetes Foto am

İnsan olmayı asla öğrenemiyceksiniz ??? #handekader Ein von @_mlhaa gepostetes Foto am

Bild: Instagram

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.