Machen wir es kurz: die beste Verleihungen werden hier in Deutschland nicht gezeigt. Während wir uns mit den etwas verhaltenen Bambi Awards vergnügen müssen, wurde gestern in Los Angeles bei den American Music Awards gefeiert.

Das Schöne an den AMAs ist, dass die Nominierungen zwar auf den Albumverkaufszahlen der Musiker basieren, über die Gewinner aber die Fans im Internet abstimmen. Somit war es dann auch kein Wunder, dass es ein großer Abend für Taylor Swift werden würde. Sie wurde zur „Künstlerin des Jahrzehnts“ ernannt und brach auch noch einen Rekord. Sie gewann fünf Preise und somit stieg ihre Gesamtzahl der AMA-Gewinne im Laufe ihrer Karriere auf 28 Stück an. Damit brach sie den Rekord von Michael Jackson, der die bis dato meisten AMA-Gewinne aller Zeiten mit 24 Stück für sich verbuchen konnte.

Moderiert wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von Ciara und neben den Gewinnern interessiert mich ja nur eine Sache: wer legt einen geilen Auftritt hin? Und da gab es so einige Auftritte. Leider sind die kompletten Performances noch nicht online außerhalb der USA, aber dank Twitter kann ich euch einige Highlights zeigen. / Berry

Dua Lipas Outfit war eine Hommage an Madonnas „Blond Ambition“-Ära:

Billie Eilish setzte die Halle in Feuer und Lizzo ist sichtlich beeindruckt!

Taylor Swift sang die Songs ihrer Karriere:

Und brachte für „Shake It Off“ Halsey und Camila Cabello auf die Bühne:

Kesha performte „Raising Hell“ und „Tik Tok“:

Christina Aguilera sang ihre neue Ballade mit „A Great Big World“ und hatte die besten Vocals des Abends, wie ich finde:

Halsey versaute die ganze Bühne mit Farbe:

Weitere Highlights, die ich aber noch nicht im Netz finden konnte, waren die Auftritte von Shania Twain, Lizzo und Jonas Brothers.

Und es gab ja noch die Gewinner:

Bild: ABC