Wir geben es zu: wenn sich heterosexuelle Männer küssen, löst das irgend etwas animalisches in uns aus. Doch, dass erst eine homophobe Frau kommen muss bis unser Traum wahr wird, hätten wir nicht gedacht. Kim Davis ist in den letzten Wochen als Homo-Hasserin weltweit berühmt geworden, weil sie sich weigerte, trotz der Öffnung der Ehe in allen 50 Staaten der USA, homosexuelle Paare zu trauen. 

Seit einigen Tagen macht nun eine Gegenbewegung im Netz die Runde. Immer mehr „heterosexuelle“ Männer küssen sich und halten das in einem Selfie fest, um der Kim zu zeigen, wie falsch sie liegt. Ob die nun wirklich alle heterosexuell sind oder sich doch der ein oder andere Homosexuelle Mann dazwischen geschmuggelt hat, sei mal dahin gestellt.

Jetzt lesen: ABSURD – HOMO-EHE-GEGNERIN KIM DAVIS WIRD AUS HAFT ENTLASSEN

Unter dem Hashtag #KissesForKim senden immer mehr ihre Botschaft in die Social Media Landschaft. Wir haben uns einige dieser Posts rausgesucht und euch die Highlights zusammengestellt. Ob Kim Davis sich das auch angucken wird? Wir glauben es kaum, aber schön, dass das ganze Drama um diese Frau doch einen wunderschönen Nebeneffekt hat.

Ein von @acmal gepostetes Foto am

Ein von Gary V (@cdelements) gepostetes Foto am

Ein von Queerty (@queerty) gepostetes Foto am

Ein von Harvey (@barge_guy) gepostetes Foto am

Titelbild: instagram.com