Helene Fischer wagt sich mit neuem Album weit raus und bleibt sich dennoch treu

Ich hasse Schlager, aber selbst ich liebe Helene Fischer. Sie hat eine beispiellose musikalische Karriere hingelegt und schafft mit ihren Songs, was kaum einer schafft, nämlich Jung und Alt, Hipster und Omi, harte Rocker und kleine Kids alle auf eine Augenhöhe zu bringen. Ja, bei der Fischer ist man sich einig, denn sie ist die Schnittmenge. Dementsprechend ist auch der Release Day ihres neuen Albums eigentlich so etwas, wie ein heimlicher Feiertag. 

Helene Fischer 2017 - CMS Source

Das Interesse an ihrem neuen Album ist groß und schon der Titel lässt ganz richtig vermuten, dass es wohl ihr persönlichstes ist. Es heißt ganz schlicht wie sie: „Helene Fischer“. „Nur mit dir“ ist so ein Stück mit großem Wiedererkennungswert und klingt poppig und verliert dennoch keine Tiefsinnigkeit. Ähnlich, jedoch mit noch ein bisschen mehr Tempo funktioniert der Song „Achterbahn“. Helene Fischer verleiht deutschsprachiger Musik ein modernes Gewand, das mit dem ursprünglichen Begriff von Schlager nur noch wenig zu tun hat. Es gibt aber auch weiterhin richtigen Schlager. „Dein Blick“ hat unverkennbare Country-Referenzen. „Mit jedem Herzschlag“ ist ein klassisches Klavierstück in Singer-/ Songwriter-Manier. „Viva La Vida“ hat Sommerhit-Qualitäten, „Wir brechen das Schweigen“ das Potential einer fulminanten Stadion-Hymne. „Sonne auf der Haut“ ist astreiner Pop.

Sie bleibt im Schlager, aber mischt andere Musikstile ein und bewegt sich in ihrem Bereich mal mehr mal weniger weit raus. Überrascht hat mich „Herzbeben“, denn dieser Song kling ganz anders, als wir Helene sonst kennen. Elektro-Elemente treffen auf Schlager und der Beat und Bass rasen nur so auf einen zu. Man könnte meinen, dass Scooter heimlich an den einen oder anderen Schrauben des Songs rumgespielt haben. Es kling kaum noch nach Helene, aber wenn sich jemand so wandeln kann, dann ist es eben auch immer nur Helene selbst. Aber auch stille Töne finden ihren Platz auf dieser Platte, wie „Du hast mich stark gemacht“, „Flieger“ und „Adieu“, das an alte Pariser Chansons erinnert. Helene Fischer zeigt mit ihrer Songauswahl einmal mehr ein hohes Maß an Mut und den Willen, nicht stehen bleiben zu wollen. 

Im Herbst 2017 kehrt Helene Fischer, auch mit den Songs ihres neuen Albums, auf die großen Bühnen zurück. Im Rahmen der Tournee „Helene Fischer Live 2017/2018“ wird Europas erfolgreichste Live-Künstlerin insgesamt 69 Shows in vierzehn Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz spielen. Danach stehen für den Sommer 2018 noch einmal 12 Stadion-Konzerte auf dem Konzertplan. Tickets für beiden Live-Tourneen gibt es unter eventim.de. Und wer so lange nicht warten kann, hat bald so einige Dates mit Fischer im TV.

TV Sendungen:

Sa 13.05.17 / 20:15h         ARD        „Eurovision Song Contest 2017 – Countdown für Kiew“

So 14.05.17 / 00:20h         ARD        „Eurovision Song Contest 2017 – Grand Prix Party“

Fr 19.05.17 / 22:00h          NDR        “NDR Talkshow – Helene Fischer Spezial”

Sa 20.05.17 / 20:15h         ZDF         “Willkommen bei Carmen Nebel”

So 28.05.17 / 20:15h         RTL         “Mensch Gottschalk”

Di 30.05.17 / 21:15h          VOX        “Meylensteine”

Bilder: Copyright Kristian Schuller