Strictly-Come-Dancing

Gleichgeschlechtliches Tanzpaar begeistert bei Strictly Come Dancing!

Die britische TV-Show „Strictly Come Dancing“ hat endlich das erste schwule Kandidatenpaar und die beiden Herren sind eine wahrhafte Bereicherung für die Show. Seit zwei Wochen begeistern sie nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Jury.

Strictly Come Dancing, das 2004 bei der BBC gestartet wurde, ist sozusagen das britische „Let’s Dance“. Oder eher „Dancing With The Stars“, wie es sich in den USA nennt. Es ist nicht nur das gleiche Format wie in den USA, sondern hat zum Teil auch die selben Jury Mitglieder, wie Len Goodman und Bruno Tonioli. Nach Jahren des Widerstands hatte die Show letztes Jahr ein gleichgeschlechtliches Paar zugelassen. Die homosexuelle Olympia-Boxerin Nicola Adams hatte sich mit der heterosexuellen Katya Jones zusammengetan. Leider musste das Paar jedoch nach nur wenigen Wochen die Show verlassen, nachdem Jones positiv auf Covid getestet worden war.

Ein erneuter Versuch des Senders

Daher waren LGBTQ-Fans umso aufgeregter, als die BBC dieses Jahr eine weitere gleichgeschlechtliche Paarung ankündigte. Der ehemalige Gewinner der „Great British Baking Show“, John Whaite und der Profitänzer Johannes Radebe sind beide schwul. Was die Sache umso spannender und knisternder macht, wenn ihr mich fragt. Sie gaben am vorletzten Samstag ihr Debüt in der Show und machten sofort einen grandiosen Eindruck. Ein Tango zu einer überarbeiteten Version des New Order Klassikers „Blue Monday“ hat man so nicht erwartet. Den ganzen Auftritt gibt es hier und ich behalte die Jungs natürlich weiterhin im Blick. / Berry

Bild © BBC / YouTube Screen