Kaum ist Schauspieler Zac Efron in der neuen Netflix Show „Down To Earth with Zac Efron“ zu sehen, dreht das Internet komplett durch. Besonders die Gay-Community auf Twitter scheint nicht mit der Tatsache klar zu kommen, das aus dem einstigen „High School Music“-Star ein sehr attraktiver, reifer Mann geworden ist.

In der neuen Show „Down to Earth“, in der es um Recycling, Wasser, Energie, Delfine oder einfach nur darum geht, wie gut Zac Efron mit Bart aussieht, versucht Zac bekannte Probleme der Menschheit zu analysieren und einen neuen Blick für diese Dinge zu gewinnen. Was inhaltlich super umgesetzt ist und auch viel positive Kritik bekommt, scheint aber etwas in den Hintergrund zu geraten. Zumindest auf Gay Social Media.

WIE HAT ES DER BEGRIFF „DADDY“ SO WEIT IN DIE SEXUALITÄT GESCHAFFT?

Denn die Community schmachtet nach Efrons neuem Look. Seinen übertrainierter Baywatch-Körper sieht nun endlich wieder etwas „normaler“ aus und Efron trägt zudem einen dicken Bart und Brusthaar. Auf Twitter wird er nun offiziell „Daddy“ genannt und seine optische Erscheinung…naja, die bleibt eben nicht unkommentiert. Sehr unterhaltsam. / Berry

Und auch Efron selbst scheint sich über den Erfolg zu freuen:

Bild: Netflix Screenshot