Fleur East´s Debütalbum ist tanzbare gute Laune ohne Ende

Endlich startet die UK-Sensation Fleur East mit ihrem Ohrwurm „Sax“ auch bei uns durch. Der Song ist auf diversen Fernsehsendern in deren Werbeclips zu sehen und auch die Telekom hat den „Sax“ für sich entdeckt. Nun erscheint endlich das Debütalbum der „X-Factor“-Kandidatin mit dem vielversprechenden Titel „Love, Sax and Flashbacks“. 

Fleur East Sony Music

Die Erfolgsgeschichte der Fleur East ist unglaublich. Als sie 2014 bei „X Factor“ den damals noch unbekannten „Uptown Funk“ von Mark Ronson und Bruno Mars performte, landete sie einen Nummer-Eins-Hit mit ihrer Version und zwang damit Mark Ronson den Song Wochen vor der eigentlichen Veröffentlichung rauszubringen. Ein Jahr später kehrte die 28-jährige Sängerin als Gast zurück zur Sendung und performte zum ersten Mal ihren Song „Sax“ und ging damit auf YouTube und in den Charts durch die Decke.

Im Januar 2015 unterschrieb sie einen Plattenvertrag bei Simon Cowells Syco Label und veröffentlicht nun endlich ihr Debütalbum „Love, Sax & Flashbacks“. Als Produzenten wurden u.a. Fraser T Smith, Rodney Jerkins und TMS and Oak verpflichtet. Das Album hält, was vor allem „Sax“ verspricht, nämlich pure Tanzmusik mit ordentlich viel guter Laune. Es gibt keine einzige Ballade oder ruhige Nummer auf dem Album, denn Fleur will es wissen. Den „Uptown Funk“-Sound zieht sie durch und wechselt sich mit tollen 80s Beats und viel Saxophon ab. An bestimmten Stellen kommen Erinnerungen an Michael Jackson´s „Off The Wall“-Album auf, wie bei „Kitchen“ der einen Sample aus „Dancing Machine“ von den Jackson 5 enthält. „Love Me Or Leave Me Alone“ erinnert an Amerie oder Beyoncé´s „Suga Mama“. Immer schön funky und tanzbar, gibt es kaum einen Moment, der die Luft anhält. Erst zum Schluss bei „Know Your Name“ geht das Tempo etwas runter, bleibt aber schön groovy. Selten hat eine Künstlerin auf ihrem Album so sehr einen Stil durchgezogen, wie man es auf „Love, Sax & Flashbacks“ hören kann und das könnte Fleur in Zukunft ausmachen: nämlich der Funk! 

„Love, Sax & Flashbacks“ erscheint am 18.03.2016. 

Fleur East cover deluxe

Bilder: Sony Music

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.
Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.