Fetischisierung: Ich war Talkgast bei „Five Souls“ vom SWR!

Die Talkshow „Five Souls“ bespricht zwischenmenschliche Beziehungen: Ob über Familie, Partnerschaft, Sex, Berufsleben oder die Beziehung zu sich selbst – hier werden die Themen besprochen, die auch beim Brunch oder Kaffee mit besten Freund*innen auf den Tisch kommen. Ich war nun Talkgast zum Thema „Fetischisierung – Wann Geschmacksache ein Problem ist“.

In jeder Folge laden Hadnet Tesfai, Natasha Kimberly und Thelma Buabeng zwei Gäste ein, um über das zu sprechen, was 30- bis 40-Jährige beschäftigt. Ob Familie, Kinder, Liebe, Sex oder Geld: Bei »Five Souls« wird kein Blatt vor den Mund genommen und die Hosts äußern ehrlich und unverfälscht ihre Meinung und Erfahrungen zu brisanten aber auch alltäglichen Beziehungsthemen.

Die Atmosphäre unter den Hosts ist vertraut, locker und liebevoll. Für das Publikum fühlt es sich an, als würde es ihrem engsten Freundeskreis bei einem privaten Treffen zusehen. Nur beim Zuschauen bleibt es jedoch nicht. Auf dem Instagram-Kanal des Formats können sich alle zu den Themen äußern und durch die Einsendung von Community-Stories Teil des Formats werden.  

Ich war nun Gast in der dritten Folge (Fole 1 und 2 könnt ihr euch ebenfalls auf YouTube anschauen) und spreche über Fetischisierung in der LGBTQ+ Szene. Hier gibt es die Folge in voller Länge. Five Souls vom SWR erscheint jeden Donnerstag um 17 Uhr auf YouTube. Viel Spaß. / Berry

Bild © © SWR/Kanakfilm Berlin/Björn Grochla