Was wir in Deutschland bei der Live-Übertragung des Super Bowls nicht zu sehen bekommen, sind die tollen Werbespots während der Super Bowl Halbzeit und dieses Jahr wurde in den extra für das Event produzierten Spots ein wahres LGBT-Feuerwerk abgeliefert. Ich möchten meinen, das war der queerste Super Bowl EVER! und das nicht nur wegen Gaga und Beyoncé. 

Die NFL hat zwar keinen offen schwulen und aktiven Sportler, doch der ganze Super Bowl wird immer mehr zur Botschaft für gleiche Rechte und Toleranz gegenüber LGBT-Menschen. Das spiegelte sich vor allem in den Werbespots zum diesjährigen Spektakel wieder. Die Spots werden mittlerweile extra für diesen Abend produziert, denn die 5 Millionen Dollar pro 30 Sekunden, müssen sitzen. 

MINI Cooper benutzt das Wort „Gay“, Axe definiert die Bedeutung der Männlichkeit neu, schwule Stars kommen in diversen Clips vor und eine Marilyn Monroe Parodie provozierte die breite Masse. Nicht zu vergessen, die Überdosis an Ryan Reynold in einem der Clips. Wir finden es super und finden, dass lässt sich im nächsten Jahr noch steigern! 

MINI COOPER

AXE

SNICKERS

BUTTERFINGER

HYUNDAI

Übrigens, einer der besten Clips war sicherlich Snickers im Jahr 2007. Immer noch der Hammer!

Titelbild: AXE

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.