Wie Taylor Swift einst sagte: „I’m just happy that in 2015, we live in a world where boys can play princesses and girls can play soldiers“. Genau so ist es. In der neuen Werbung für die „Moschino“-Barbie, haben die Macher mal ganz tief in die Trickkiste gegriffen und einen Jungen neben zwei Mädchen eingebaut. Konservative Familien dürfte also der nächste Nervenzusammenbruch bevor stehen. 

Der Hersteller „Mattel“ hat sich mit dem Modehaus „Moschino“ zusammen getan und eine ganz besondere neue Barbie kreiert. Nämlich die „Moschino“-Barbie. Die beste Barbie, EVEEEERRRRR!!! Aber mal im Ernst. Was hier so lustig und irgendwie auch albern wirkt, ist wirklich eine coole Aktion. Kids sollen sich nicht schämen, wenn sie mit Spielzeug für das andere Geschlecht spielen. Egal ob homosexuell oder nicht.  

Tatsächlich ist das besonders in den USA ein Thema, seitdem der US-Einkaufsriese „Target“ verkünden lassen hat, dass sie auf Kinderspielzeug keine Geschlechtsangaben mehr machen. Das Unternehmen nahm diese Neuerung vor, nachdem sie auf Facebook Massen an Kritik erhielten, weil ein Baukastenset mit “Building Sets” und dann nochmal extra mit “Girls Building Sets” gekennzeichnet wurde. Das Unternehmen reagierte und verzichtet nun auf die Kennzeichnungen „Boys“ und „Girls“. 

Hier kannst du dir den Barbie-Clip in voller Länge ansehen. 

Titelbild: YouTube – Moschino Official