Spread the love

Cruising scheint wohl doch viel riskanter zu sein, als wir alle angenommen haben. Der Indie-Thriller “Devil’s Path” folgt zwei Fremden, die sich in einer abgelegenen Cruising-Region treffen und schnell in ein Katz und Maus Spiel geraten, während sie von zwei verrückten Wanderern verfolgt werden. 

Cruising gibt Menschen diesen plötzlichen Adrenalinschub und natürlich den oftmals davon getriebenen intensiven Orgasmus. Aber es besteht auch die Gefahr erwischt zu werden, eine sexuell übertragbare Krankheit zu bekommen oder sich zu verletzen. Diese Angst greift der Film “Devil’s Path” auf. Der Film spielt Anfang der 90er während der Zeit des Grunge-Cruisings.

Der Film zeigt zwei fremde Männer, die sich beim Wandern in einem ehemals beliebten Gebiet für Schwule treffen, das als “Devil’s Path” (Teufelspfad) bekannt ist. Zwei Wanderer sind in letzter Zeit verschwunden und das Gebiet gilt als hohes Risiko und ist zum größten Teil abgesperrt. Die beiden Fremden, Noah und Patrick, kommen nach einer Konfrontation mit einigen misstrauischen Wanderern plötzlich vom Hauptpfad ab und finden sich in einem Spiel ums nackte Überleben wieder.

Der Thriller ist das Regiedebüt von Matthew Montgomery und wurde von Stephen Twardokus mit geschrieben. Steve Callahan und Jon Gale produzierten den Streifen. Nachdem der Film auf einigen Filmfesten gezeigt wurde, hat sich der Filmvertrieb “Breaking Glass Pictures” dem Film angenommen. Der Vertrieb hat sich auf queere Indie-Filme und Horrorfilme spezialisiert. Eine limitierte nordamerikanische Kinofassung ist für März 2019 geplant, gefolgt von weltweiter DVD / VOD-Veröffentlichung. Den Trailer gibt es hier.

Bild: Gay Essential

Altersverifikation

Mit klicken auf "Ja" bestätige ich, dass ich das notwendige Alter von 18 habe und diesen Inhalt sehen darf.

Ja

Oder

Nein
Immer verantwortungsvoll genießen.