The Pussycat Dolls

Deswegen wird es wohl kein Pussycat Dolls Comeback mehr geben!

The Pussycat Dolls Comeback

Die Pussycat Dolls haben sich Ende 2019 mit einer spektakulären TV-Performance zurück gemeldet. 2020 folgte die Comeback-Single „React“ und eine Tour-Ankündigung. Dann kam Covid und seitdem warten Fans nicht nur auf weitere Musik der Girl Group, sonder auch auf Nachholtermine der Tour, für die bereits Tickets verkauft wurden.

US-Sängerin Nicole Scherzinger und Pussycat-Dolls-Gründerin Robin Antin liegen sich in den Haaren. Robin Antin hat Klage gegen Scherzinger erhoben und behauptet, dass sich die Frontfrau weigere, an der Reunion-Tour der Gruppe teilzunehmen. Für die Tour, die mit ca. 18 Shows durch England, Japan, Australien und Neuseeland führen sollte, wurden bereits Tickets verkauft. Nachdem die ursprünglichen Termine, aufgrund der Pandemie, auf Ende 2020 verschoben wurden, wurden diese Termine anschließend abgesagt. Die neu angesetzten Termine sollten im Mai 2021 mit einer Europatournee beginnen, sind seither aber alle als „To Be Confirmed“ gelistet.

Klage gegen Scherzinger

In einer Kopie von Antins Beschwerde behauptet die Choreografin, dass Scherzinger die Vereinbarung für das Jahr 2019 über „Pussycat Dolls Worldwide“ und die Reunion-Tournee neu verhandeln möchte. Antin behauptet zudem, dass Scherzinger 75 Prozent von „Pussycat Dolls Worldwide“ – statt der ursprünglich vereinbarten 49 Prozent – fordere und die „vollständige kreative Kontrolle“ und „endgültige Entscheidungsbefugnis“ über die Tour haben möchte. Laut Antin droht Scherzinger angeblich damit, nicht an der Tour teilzunehmen.

In einem Statement, das Scherzingers Anwalt Howard King dem „People“-Magazin im September 2021 zukommen ließ, bezeichnete er Antins Behauptungen als „lächerlich und falsch“. Er sagt weiter: „Es ist ein verzweifelter Versuch, die Schuld für ihr eigenes Versagen abzulenken, indem sie versucht, Nicole Verpflichtungen aufzuerlegen, die einfach nicht existieren“.

Es wurde bereits an neuer Musik gearbeitet

Robin Antin, sagte gegenüber ET im März 2021, dass ein neues Album der Dolls – ihr erstes seit 12 Jahren – „unvermeidlich ist, weil alle Mädchen wahre Künstlerinnen sind, alle Mädchen sind wahre Sängerinnen und unglaublich talentiert“. Im selben Interview bestätigte sie auch, dass bereits an neues Musik gearbeitet werde. Somit könnte die aktuelle Klage und der Streit zwischen Antin und Scherzinger auch der Grund dafür sein, wieso keine neue erscheint und auch nicht erscheinen wird.

Auffällig ist zudem, dass alle Pussycat Dolls Mitglieder auf Instagram ihre Bio geändert haben. Dort steht nicht mehr, dass sie ein Teil der Pussycat Dolls sind. Ob es also jemals zu einem Comeback kommen wird, den die Band ja in 2020 angefangen hatte, steht in den Sternen. Ich bleibe dran. / Berry

Bild © YouTube Screencap via Pussycat Dolls