2014 kam der australische Horrorfilm „Der Babadook“ in die Kinos, mit recht guten Kritiken von der Presse, aber sehr weit auseinander gehenden Meinungen bei den Zuschauern. Egal, ob der Film nun gut oder schlecht ist, scheint sich die Figur des Babadook in die Köpfe der Halloween-Verrückten gebrannt zu haben.

Von Jahr zu Jahr sieht man immer mehr „Babadooks“ auf Halloween Events weltweit und besonders Dragqueens scheinen die schwarze Figur mit Hut für sich entdeckt zu haben. Ja, die Figur ist auf dem besten Weg eine Gay Ikone zu werden, so witzig das auch klingen mag.

So hat z.B. die Dragqueen Pissi Myles aus New Jersey gleich ein ganzes Musikvideo mit dem Namen „Babashook“ gedreht. Vielleicht sollten also die Kostümverleiher die Adams Family und Beetlejuice aus dem Sortiment nehmen und den Babadook auffüllen. 

Es ist auf jeden Fall eine Idee für Halloween und hey, eigentlich ist der Babadook auch so gut wie geschlechtsneutrale und damit eines der wenigen Verkleidungen, die Mann und Frau tragen kann, oder? Hier einige Beispiele, die das toll umgesetzt haben. 

#30DaysOfHalloween #30DaysOfMakeUp #MakeUpDude #Babadook #HalloweenVibes #HalloweenMakeUp. #Black #Hat

Ein Beitrag geteilt von Adrián Weird (@adrianvonshartz) am

Und das Original. Süß ist er, der kleine Babadook…muahahah!

 

Love this movie. #babadook #horror #movie #film #monster #poetry #art

Ein Beitrag geteilt von B E R K O W I T Z (@le_dedain) am

Bild: YouTube Screenshot via Pissi Myles