Schauspieler Colton Haynes hat sich im Mai diesen Jahres geoutet, nachdem immer wieder Gerüchte über seine Homosexualität kursierten. Der aus der TV-Serie „Arrow“ und „Teen Wolf“ bekannte 28-Jährige wurde nun genau deswegen mit einem Preis geehrt.

Die „Human Rights Campaign“ übergab ihm am 27.08.2016 den „Visibility Award“ im Rahmen der Verleihung in Seattle. Gegenüber der Presse erklärte die HRC in einem Statement: “Colton Haynes hat eine große Zahl an jungen LGBTQ-Menschen im ganzen Land und der Welt inspiriert, ihr Leben als sie selbst zu führen.“ Weiter hieß es zur Begründung des Preises: „Durch seinen offenen Umgang mit dem, wer er ist, hilft Haynes Barrieren zu brechen und Türen zu öffnen.“ 

In seiner emotionalen Rede, bei der er sich die Tränen und Emotionen nicht verkneifen konnte und auch nicht musste, sagte Haynes: „Ich habe nie die Entscheidung getroffen homosexuell zu sein. Das kam so natürlich, wie Farbe meiner Augen“. Besonders prominente Menschen helfen vielen LGBT-Kids, wenn sie sich öffentlich Outen und dafür sorgen, dass mit dem Thema „Homosexualität“ offen umgegangen wird. Dieser Preis unterstützt regelmäßig große Persönlichkeiten, die das Thema „sichtbar“ machen. Somit ist das auch in diesem Fall eine gute Sache für einen guten Zweck. Bravo! 

Hier kannst du dir seine bewegende Rede in voller Länge ansehen:

Bild: Human Rights Campaign

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.