Der Berliner Künstler Ben Ivory sieht sich selbst als Gesamtkunstwerk und das drückt sich auch in seinem jüngsten Werk „STARS“ aus, das nun visuell von Regisseur Benjamin von Essen umgesetzt wurde.

Es präsentiert Ben Ivory in einem dystopischen Science Fiction Szenario in naher Zukunft, in der sich die Menschheit mit der Frage konfrontiert sieht: Wohin werden wir gehen wenn alle Ressourcen erschöpft sind? Unterlegt mit der Erzählstimme des Sängers, wechseln dabei mehrere Ebenen und es entsteht ein Hybrid aus Bild, Musik und gesprochenem Wort.

Während sich Ben Ivory beim Vorgänger Video zu „ARROW“ noch durch bedrückend leere Architektur moderner Zivilisation kämpft, bewegt er sich in „STARS“ bereits auf gänzlich anderen Planeten. Ob hierbei die Erde, die am Ende wieder in den Focus gerät, das Ziel oder der Ausgangspunkt seiner Reise ist, bleibt dem Betrachter überlassen.

Der Song „STARS“ erschien bereits im vergangenen Jahr auf gleichnamiger EP über das italienische House und Elektro Label Boutade Musique.

Bild: Ben Ivory