Alles, was du über die gestrigen American Music Awards 2016 wissen musst

In den USA kommt der American Music Award, in der Rangliste der bedeutendsten Musikpreise, direkt nach den Grammys. Somit schaute auch gestern wieder die Musikwelt gespannt nach L.A., wo die Verleihung stattfand. Es gab viele Gewinner, tolle Outfits, emotionale Reden und beeindruckende Auftritte. Hier ist alles, was du wissen musst.

Lady Gaga und Selena Gomez

Die Rede des Abend kam von Selena Gomez. Lady Gaga´s Reaktion am Ende ist übrigens auch unbezahlbar!

Die Überraschung des Abends war sicherlich Ariana Grande, die den Preis als „Artist Of The Year“ gewann und sich so gegen Adele, Rihanna, Justin Bieber, Drake und Selena Gomez durchsetzten konnte.

Zudem lieferte sie mit Nicki Minaj eine heiße Performance ihres Hits „Side To Side“ hin:

Ein weiterer Auftritt, der das Publikum begeisterte, kam von den Mädels von Fifth Harmony, die in einer ähnlichen Szenerie wie im Video, ihre aktuelle Single „That´s My Girl“ ablieferten:

Weitere Highlights waren Lady Gaga mit „Million Reasons“:

Bruno Mars:

John Legend performte seinen emotionalen Song „Love Me Now“, dessen Video u.a. im Pulse Club in Orlando spielt und echte Paare zeigt (Hier ansehen).

Twenty One Pilots sangen ein Medley aus “Heathens” und “Stressed Out”:

Green Day rockten ihren Song „Bang Bang“:

Sting sang seine Klassiker “I Can’t Stop Thinking About You”, “ Message In a Bottle”, “Every Breath You Take”:

Drake hatte 13 Nominierungen und konnte nur drei Trophäen mit nach Hause nehmen, während Justin Bieber vier Awards und Rihanna drei gewann. Die Gewinner werden bei den American Music Awards von den Fans via Voting bestimmt. 

Bild: Instagram/ladygaga