Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal in der Her-Story of Hollywood Tramp meine Alben des Jahres zusammengestellt. Hier geht es natürlich rein um mein subjektives Empfinden und dennoch ist das, was ich sage, Gesetz! Verstanden?

Besonders auffällig ist, dass in einem Jahr in dem alle Clubs zu waren, wir die meisten Disco und Uptempo-Alben seit Jahren hatten. Ich hoffe ihr entdeckt in dieser Liste Alben, die ihr nicht kanntet und freut euch, wenn das ein oder andere persönliche Lieblingsalbum von euch dabei ist. / Berry

10. Rina Sawayama – SAWAYAMA

@ Greg Lin Jiajie

Das Debutalbum von Rina Sawayama wurde lang erwartet, denn immerhin hatte sie ihren ersten Song schon 2013 rausgehauen. Das kommt sicherlich dadurch, dass eine Indie-Künstlerin wie Rina ihr eigenes Ding machen will und somit auch ein passendes Label braucht. Das Album ist ein Genre-Chaos aus Rock, Electro, Pop und Balladen. Manchmal etwas T.a.T.u., dann 90er Girlgroup, dann wieder etwas 2000er. Sicherlich das gewagteste Album des Jahres.

Lieblingssong: Comme des Garçons (Like The Boys)

9. Ariana Grande – Positions

© Dave Meyers / Universal Music

Es gab viel Enttäuschung rund um dieses Ari-Album. Doch für mich ist „Positions“ eine grandiose Ariana Grande Platte. Sie hat sich komplett davon frei machen können, Hits abzuliefern. Vielleicht zum Nachteil vieler Fans, doch wer in drei Jahren auch drei Alben veröffentlicht, darf das.

Lieblingssong: Love Language

08. The Weeknd – After Hours

@ Anton Tammi / Universal Music

The Weeknd ist sicherlich eine Klasse für sich und so ist es auch „After Hours“. Der düstere RnB-Sound, gepaart mit 80er-Retro und der visuellen Umsetzung, sind so Rund, dass man sich jetzt schon auf den Super Bowl Auftritt von The Weeknd in 2021 freuen darf. Ich würde sagen, „After Hours“ ist The Weekends „Blackout“.

Lieblingssong: In Your Eyes

07. Miley Cyrus – Plastic Hearts

@ Sony Music Germany

„Plastic Hearts“ hörte sich für mich zu sehr nach einem Kompromiss an. Aber die vermainstreamte Version von Glamrock Miley kann sich dennoch hören und sehen lassen. Der Stil steht ihr und das Gute an Miley Cyrus ist doch, dass sie sich jeder Sache komplett annimmt, wenn sie sie macht. Für mich ihr zweitbestes Album nach „Bangerz“.

Lieblingssong: Gimme What I Want

06. Lady Gaga – Chromatica

@ Universal Music

Nun fragen sich vielleicht einige von euch: „Berry, spinnst du? Das war das Album des Jahres“. Ja, das dachte ich auch. Doch so hoch „Chromatica“ auch schoss und so sehr ich diese Uptempo-Nummern gefeiert haben, so sehr haben ich auch die Halbwertszeit des Albums unterschätzt. Denn „Chromatica“ ist leider ein Album, das doch schneller verpufft, als wir es alle wollten. Dennoch, ein absolutes Gaga-Hype-Jahr und wir dürfen nicht vergessen, dass „Rain On Me“ ein Hit für Jahre bleiben wird!

Lieblingssong: Babylon

05. Lianne La Havas – Lianne La Havas

@ Warner Music Germany

Lianne La Havas ist unter Soulmusik-Liebhabern keine Unbekannte. Mit ihrem dritten Studioalbum, welches ihren Namen als Titel trägt, beweist sie erneut, dass sie alles andere als Mainstream sein will. Im Gegenteil, sie covert gerne Radiohead und präsentiert sich auf ihrem Album selbstbewusst. Sie lässt jeden Moment für sich stehen, ohne Erwartungen erfüllen zu wollen. Ein Meisterwerk!

Lieblingssong: Green Papaya

04. Kylie Minogue – Disco

@ Charlie Grey

2018 schrieb ich hier auf Hollywood Tramp: „Golden unterstreicht Kylie´s Risikobereitschaft und ist zugleich clever. Denn ein besseres Podium für ein Disco Comeback in den nächsten Jahren, hätte sie sich selbst gar nicht setzten können“. Und genau das hat Kylie getan. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Außer: Disco ist Disco und Kylie ist Geily!

Lieblingssong: Supernova

03. Róisín Murphy – Róisín Machine

@Adrian Samson

Musikexperten wissen, dass Róisín Murphy durch Moloko („Sing It Back“, „The Time Is Now“) bekannt wurde und schon immer für elektronische Tanzmusik mit einem Hauch Disco und Experimentierfreude stand. Genau das verkörpert ihr, einer Probesession oder DJ-Set ähnelndem, Album „Róisín Machine“. Dieses Album gehört in die vollen Clubs und auf die Tanzflächen. Suchtpotenzial!

Lieblingssong: Murphy’s Law

02. Dua Lipa – Future Nostalgia

@ Universal Music

Mit diesem Album hat sich Dua Lipa als Pop-Prinzessin bewiesen. Das komplette Album besteht aus Hits und so war es kein Wunder, dass Dua dieses Potential gekonnt zelebriert hat. Vom Remix Album „Club Future Nostalgia“, bis zum Live Stream Event Ende November. Alle Zeichen stehen auf „Dua, Dua“!

Lieblingssong: Cool

01. Jessie Ware – What´s Your Pleasure?

@ Universal Music

Jessie Ware ist besonders in Deutschland noch ein Geheimtipp, während sie von der weltweiten Musikwelt groß gefeiert wird. Sie hat mit „What’s Your Pleasure?“ das Disco-Album des Jahres veröffentlicht, ohne sich groß Disco auf die Stirn zu schreiben, wie es z.B. Kylie Minogue gemacht hat (No Shade, Kylie!). Mein absolutes Album des Jahres!

Lieblingssong: Mirage (Don´t Stop), In Your Eyes

Feier Silvester mit Hollywood Tramp

Lasst uns zusammen die Hits des Jahres feiern. Zu Silvester zeige ich im Hollywood Tramp DISCO2021 Stream meine Live Stream DJ Sets des Jahres. Von „Pride at Home“ über „Pride Live“ bis zum Live Stream Event aus der Hollywood Tramp Zentrale. Nicht verpassen!