Greg Bloomer ist ein Immobilienmakler in Chicago und hat die letzten 90 Tage genutzt, um sich sich gesünder zu ernähren und sich mehr zu bewegen. Sein Vorher-Nachher-Bild geht nun viral und löst eine Debatte darüber aus, wie unsicher schwule Männer in Bezug auf ihren Körper sind.

Während einige von uns während der COVID-19-Pandemie eher paar Pfunde zugelegt habe, haben sich andere in das Heimtraining gestürzt und Fast Food & Co. gegen gesunde Mahlzeiten ausgetauscht. Der Tweet von Greg Bloomer zeigte nicht nur seinen Gewichtsverlust von ca. 22 Kilo in nur 90 Tagen, sondern zeigte auch, dass er eine komplizierte Beziehung zu seinem Aussehen hat, wie viele andere schwule Männer auch.

Gibt es in der Gay-Community einen Platz für alle Körper?

Bloomer schreibt: „Ich habe gezögert, dies zu veröffentlichen, weil ich mich in meiner Haut immer noch nicht ganz wohl fühle“. Weiter schreibt er auf Twitter: „Ich weiß, dass mein Körper weit von dem entfernt ist, was uns beigebracht wurde, dass wir aussehen sollten, besonders in der Gay-Community. ABER heute sind 90 Tage vergangen, seit ich mich entschlossen habe, gesund zu leben und ich bin stolz, so idgaf.“

Für seinen Post bekam er viele Likes und Kommentare. Viele haben ihm gratuliert und andere hingegen fühlten sich ermutigt ihre eigene Geschichte zu posten. Immerhin spricht Bloomer einen Punkt an, den viele schwule Männer kennen: Nie zufrieden zu sein, mit dem eigenen Körper. Einige User schrieben z.B., dass es in der Schwulenszene einen Platz für alle Körpertypen gibt, aber wenn Bloomers Veränderungen ihn glücklicher gemacht hat, ist das völlig ok.

„Eine Diät zu halten und konsequent zu trainieren ist keine leichte Aufgabe“

Der 29-jährige Bloomer sagte gegenüber Queerty: „Ich war auf jeden Fall überrascht über die überwältigende Menge an Likes und Unterstützung für meinen Tweet. Ich habe es gepostet, weil ich stolz auf mich war, endlich Fortschritte zu sehen und etwas zu tun, das sehr schwierig ist. Eine Diät zu halten und konsequent zu trainieren ist keine leichte Aufgabe“. Da er kein Ernährungsberater oder Arzt ist, ist Bloomer vorsichtig, anderen zu sagen, was sie tun sollen, wenn sie abnehmen oder trainieren möchten. Er sagt jedoch: „Ich denke, mein Rat wäre, dass Sie sich nur darum kümmern sollten, was Sie glücklich macht. Ändere dich nicht für jemand anderen“. / Berry

Bild: Instagram/thegregbloomer