Brusthaare - Behaarung - Hollywood Tramp

#115 Wir wollen OnlyFans machen, ABER…!

Brusthaare - Behaarung - Hollywood Tramp

OnlyFans spaltet die Nation. Einige verurteilen die Plattform, andere hingegen nutzen und feiern sie. Egal ob als Konsument oder Creator. Wir haben uns in dieser Folge gefragt, ob wir explizite Inhalte auf der Plattform hochladen würden.

Ich hatte vor Jahren OnlyFans als Konsument getestet und einen Artikel darüber verfasst. Hier lesen. Die Plattform war also scho immer Thema auf Hollywood Tramp. Nun kam im Podcast die Frage: „Warum macht ihr eigentlich kein OnlyFans?“. Tatsächlich wurden Hollywood Tramp und sein Co-Host Pierre Daily dies des öfteren gefragt. Doch was hält sie davon ab? Diese Fragen klären sie individuell in dieser Podcast Folge, bei der ihr wieder anonym via tellonym eure Fragen, Themen und Anregungen eingereicht habt.

Inhalt gegen Geld

Auf OnlyFans können User vor allem private Inhalte abonnieren, die für Social Media zu explizit sind. Die monatlichen Gebühren liegen im Allgemeinen zwischen 9 Euro bis 20 Euro und hängen davon ab, welchen Preis das jeweilige Profil verlangt. Sobald man ein Profil sozusagen abonniert und den Betrag bezahlt hat, kann man dann die Inhalte sehen, die diese Person dort online gestellt hat. Diese sind für einen Monat freigeschaltet, bis der nächste Betrag abgebucht wird. Man kann jedes Abo sofort kündigen und dieses endet dann mit dem Ende der 30 Tage.

Zudem sprechen wir im Podcast über Freundschaften, Oralsex und nehmen nochmal Bezug auf das „Hetenknacken“ aus der letzten Folge. Den Hollywood Tramp Podcast gibt es jeden Sonntag neu auf SpotifyiTunes und überall, wo es Podcasts gibt. Oder direkt ohne App im Player HIER. Schickt uns eure Fragen, Themen und Probleme anonym hier über tellonym.

Bild © Instagram