10 Serien, die du zu Halloween durchsuchten kannst!

Wer zu Halloween nicht unbedingt kostümiert durch die Straßen oder Clubs ziehen will, verkriecht sich vielleicht lieber unter seiner Decke und suchtet eine Horror-Serie nach der nächsten. Hier sind 10 Serien aus dem Genre, die ich sehr zu Halloween empfehlen kann. Let the Horror-Marathon begin!

American Horror Stories (Das Spin-Off)

Das Spin-Off zur Anthologieserie „American Horror Story“ erzählt in den einzelnen Folgen in sich abgeschlossene Kurzgeschichten. U.a. gibt es ein Wiedersehen mit Figuren und Orten aus der Mutterserie, wie dem unheimlichen Rubber Man oder dem berüchtigten Mordhaus. „American Horror Stories“ ist seit über Star bei Disney+ zu sehen.

Ratched

„Ratched“ erzählt die Geschichte und den Ursprung von der Krankenschwester Mildred Ratched, dem legendären, eisigen Bösewicht von „One Flew Over the Cuckoo’s Nest“. Mildred Ratched kommt in ein New England Asyl, das von dem rätselhaften Dr. Hannover (American Crime Story: Versace) geleitet wird. Dort entdeckt Mildred die Brutalität seiner Praktiken und unterwirft die Asylbewohner verschiedenen Formen der Folter, um ihre Beschwerden zu „heilen“. U.a. soll es auch Szene zeigen, wie versucht wird Homosexualität zu „heilen“. Auf Netflix.

„Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“– Serien

Der Horror-Klassiker „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ mit Jennifer Love Hewitt, Sarah Michelle Gellar und Freddie Prinze Jr. aus dem Jahr 1997 kennen wir alle. Nun gibt es den Klassiker als modere Serienadaption. Sie folgt der Originalstory über eine Gruppe von Jugendlichen, die gemeinsam einen Pakt schließen, um einen schrecklichen Unfall zu vertuschen. Genau ein Jahr später erhalten die vier Freunde eine geheimnisvolle und bedrohliche Nachricht mit den Worten „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“. Auf Amazon Prime Video verfügbar.

„You“

Diese Serie kommt zwar nicht aus dem klassischen Horror-Gerne, aber dennoch ist die Geschichte rund um den Stalker Joe Goldberg (gesielt vom Gossip Girl Star Penn Badgley) schaurig. Ganze drei Staffel gibt es schon und die vierte wurde vor wenigen Wochen ebenfalls bestätigt. Hauptcharakter Joe Goldberg stalked immer wieder junge Frauen, um sich ihre Liebe zu sichern. Den einen oder anderen Mord begeht Joe ebenfalls, um seine Herzensdame für sich zu gewinnen. Auf Netflix.

„Brand New Cherry Flavor“

Das ist kein stinknormaler Rachestreifen. Eine Filmemacherin kommt in den frühen 90ern nach Hollywood, um ihren Film zu drehen, gerät aber in eine wahnhafte Spirale aus Sex, Magie, Rache – und Kätzchen. Die neue Miniserie „Brand New Cherry Flavor“ mit Rosa Salazar, Catherine Keener, Eric Lange, Jeff Ward und Manny Jacinto gibt es seit dem 13. August auf Netflix.

„Der Kastanienmann“

Aus Dänemark kommt eine Thriller-Serie, die diesem Genre mehr als gerecht wird. Der Kastanienmann taucht in der Serie mehrmals als kleine Figur auf, wie wir sie aus unserer eigenen Kindheit kennen, und bedeutet meistens nichts Gutes. Wo ein Kastanienmann gefunden wird, ist meist ein grausamer Tatort nicht weit, denn auf den Kastanienmännchen befinden sich Fingerabdrücke eines Mädchens, das ein Jahr zuvor spurlos verschwunden ist. Auf Netflix.

„Squid Game“

Squid Game ist ebenfalls kein klassischer Horror, doch die Serie ist zurecht die aktuell erfolgreichste weltweit. Ob das an der hohen Sterberate während der neun Folgen liegt, weiß man nicht, aber dennoch ist die Serie durchaus düster und regt zum Nachdenken an. Bei Squid Game ist Dabeisein nicht unbedingt alles, lebend kommt nämlich nur raus, wer die Spiele auch gewinnt. Dabei handelt es sich überwiegend um Kinderspiele, die tödlich enden, wenn man verliert. Auf Netflix.

„Just Beyond“

Die neue Horror-Comedy Anthologie-Serie – ab dem 13. Oktober auf Disney Plus – erzählt übernatürlichen Geschichten inspiriert von den Jugendbüchern von R.L. Stines. Die einzelnen Episoden spielen in einer übernatürlichen Welt voller Hexen, Außerirdischer, Geister und Paralleluniversen, wo sich die einzelnen Charakteren auf eine überraschende Reise begeben. Produziert wird die Serie von Seth Grahame-Smith („Dark Shadows“).

„Marianne“

Wer auf Hexen steht, sollte sich „Marianne“ nicht entgehen lassen. Als die erfolgreiche Horror-Schriftstellerin Emma Larsimon ankündigt, ihre Romanreihe um ihre Figur Lizzy Larck und der Hexe Marianne beenden zu wollen, taucht ihre ehemalige Schulkameradin Caroline bei einer Autogrammstunde auf. Caroline, deren Mutter offenbar von Marianne besessen ist, bittet Emma darum, dass sie weiterschreibt. Für Emma, die in ihren Träumen scheinbar von Marianne heimgesucht wird, steht ihr Beschluss aber fest, und so erhängt sich Caroline eines morgens. Daraufhin kehrt Emma mit ihrer Assistentin Camille in ihren Heimatort Elden zurück, wo sie mit ihren Jugendfreunden versucht das Geheimnis um Marianne zu lüften. Auf Netflix.

„The Strain“

Die Geschichte der Serie „The Strain“ basiert auf den gleichnamigen Bestsellerromanen von del Toro und Chuck Hogan. Darin steht Dr. Ephraim Goodweather im Mittelpunkt. Er ist der Leiter des „Center for Disease Control“ in New York. Gemeinsam mit seinem Team wird er einberufen, um den plötzlichen Ausbruch eines mysteriösen Virus zu untersuchen. Schnell stellt sich heraus, dass das Virus die befallenen Menschen in Vampire verwandelt. Während sich die Epidemie ausbreitet, schließen sich „Eph“ und sein Team mit einer Gruppe von Überlebenden zusammen, um im Krieg um das Schicksal der gesamten Menschheit bestehen zu können. Auf Amazon Prime.

Text: Berry / Foto © FX