Wer nicht homosexuell sein will, ist eventuell bromosexuell. Ja, das Wort gibt es wirklich und über die genaue Definition, kann man sich noch streiten. In der Comedy-Reihe „Steam Room Stories“ geht es dieses Mal um verschiedene schwule Stereotypen und somit u.a. auch um den bromosexuellen Mann. 

Doch was ist ein bromosexueller Mann genau? Teilweise werden mit dem Begriff zwei heterosexuelle Freunde beschrieben, die so dicke miteinander sind, dass man meinen könnte, sie wären ein schwules Paar. Sie sind es jedoch nicht.

Die viel verbreitetere Bezeichnung von „bromosexual“ ist jedoch die Bezeichnung für einen schwulen Mann, der dir auf die Fresse hauen würde, wenn du ihn als „schwul“ bezeichnen würdest, denn er fühlt sich unwohl in seiner eigenen Haut. Deswegen wird er zu einer Karikatur seiner Vorstellung, was einen heterosexuellen Mann auszeichnet und verhält sich auch dementsprechend. Er legt diverse Frauen flach, aber immer mit seinem besten Freund zusammen. Da kann es auch mal vorkommen, dass er beim Dreier seinem Kumpel auf den Po klatsch oder die beiden regelmäßig zusammen abstürzen, wenn sie betrunken sind. Immer versehentlich, natürlich. 

Mehr Stereotypen gibt es hier in dem neuen YouTube-Video von „Steam Room Stories“ zu bestaunen. 

Titelbild: YouTube – Steam Room Stories

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.