Jedes Jahr zum 10. Januar fahren Menschen, mit offensichtlich hoher Kälteresistenz, hosenlos U-Bahn. Den „No Pants Subway Ride“ gibt es nun schon seit 15 Jahren und wir haben ihn erst jetzt entdeckt. Eine Schande! Denn dank dieser Bewegung wissen wir also immer schon im Januar, was die neusten Unterhosen-Trends sind.

Die Aktion hat 2002 in New York ein Agenturleiter ins Leben gerufen und das nur aus Spaß mit gerade einmal sieben Teilnehmern. Heute erfreuen sich tausende von Menschen dran. Die größte Aktion fand in New York statt. Hier ist es auch nicht wirklich wärmer als in Deutschland und dennoch fuhren Tausende ohne Hose U-Bahn. In New York gibt es dazu sieben Treffpunkten, von denen aus alle zum Union Square fahren. Dort steigt dann eine große Party, die das Spektakel beendet. Der „No Pants Subway Ride“-Tag findet insgesamt in mehr als 60 Städte weltweit statt, darunter auch Berlin. 

Ein von marygazze (@marygazze) gepostetes Foto am

Titelbild: Instagram – hotdudesreading

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp teilt Berry E. eine bunte Auswahl an LGBT-Themen, Musik, Style, Sexappeal und Events, die ihn bewegen.

Auf Hollywood Tramp kommentiert DJ Berry E. LGBT-Themen, Lifestyle, Musik, Kultur und kreiert damit eine Mischung aus Magazin und persönlichem Blog aus der Szene, für die Szene!

Spread the love
  • 99
  •  
  •  
  •   
  •   
  •  
  •  
    99
    Shares