Die Debatte rund um das Recht auf die Gleichgeschlechtliche Ehe in Australien nimmt immer größere und heftigere Dimensionen an. Einen Tiefpunkt erreicht das Ganze nun mit dieser neuen TV-Werbung, die gegen die Homo-Ehe ist. 

In Australien darf nun das Volk über die Ehe-Öffnung abstimmen, nachdem es für ein Referendums keine Mehrheit im Parlament gab. Die Briefwahl beginnt im September und das Ergebnis soll am 15. November verkündet werden. Allerdings ist die Teilnahme an der seltenen Briefwahl nicht verpflichtend und somit setzen sich immer mehr Prominente dafür ein, Wähler zu motivieren um abzustimmen. 

Natürlich versuchen nun möglichst viele öffentliche Personen, Vereine, Organisationen und Unternehmen Einfluss auf die wählende Bevölkerung zu nehmen. Generell zeigen sich in den Medien überwiegen viele Seiten, darunter auch homosexuelle Prominente wie der Schwimmer Ian Thorpe und sein Partner, pro Homo-Ehe. Doch nun kommt diese TV-Werbung, und damit ist es die erste ihrer Art in Australien, die sich offen gegen die Homo-Ehe einsetzt. 

Der Clip wurde von der  „Australian Christian Lobby“ finanziert und richtet sich vor allem an Mütter, die gewarnt werden sollen vor der Homosexuelle Ehe: „Denkt an die Kinder“. Wenn die Gleichgeschlechtliche Ehe legalisiert wird, wird das auch die Kinder in den Schulen beeinflussen und man wird ihnen andere Geschlechtstheorien beibringen. Ähmmm, ja. Merkt ihr selbst, dass das mal wieder so ganz ohne Hand und Fuß ist. 

Gerne den Clip angucken und vor allem: Disliken auf YouTube. Wir wollen denen ja nicht einfach nur Klicks schenken. 

Bild: YouTube Screenshot via  Australian Christian Lobby